Gesundheit

„Gesund in der Kita


Im Kindergarten Heilig Kreuz startete das Präventionsprogramm
Foto: Anita Walter
NEUMARKT. Die Neumarkter AOK startete im Kindergarten Heilig Kreuz ein Präventionsprogramm „Jolinchen-Kids – Fit und gesund in der Kita".

AOK-Bewegungsexpertin Marion Schmidt und Ernährungsberaterin Anita Walter besuchten dabei die 66 Kinder und Erzieherinnen.


Kita-Kinder sollen mit dem Programm auf spielerische Art unterstützt werden, sich ausgewogen zu ernähren und viel und regelmäßig zu bewegen. Ein weiteres Ziel sei es, die psychische Widerstandsfähigkeit der Kinder zu stärken und so ihr seelisches Wohlbefinden zu fördern. Das Programm unterstützt die Kinder zum Beispiel darin, ein gutes Selbstwertgefühl zu entwickeln und sich ihrer persönlichen Stärken bewusst zu werden.

Für die Erzieher bietet das Programm spezielle Workshops sowie Kurs- und Beratungsangebote. Ein besonderes Augenmerk liege außerdem darauf, die Eltern aktiv einzubinden. Die Neumarkter AOK finanziert das Programm, so dass den Kindergärten keine Kosten entstehen.
11.12.17

Hilfe für Senioren

NEUMARKT. Ab sofort gibt es für Senioren immer mittwochs auch telefonische Hilfe der Diakonie-Beratungsstelle für psychische Gesundheit im Alter.

Oft kann ein Gespräch mit einem verständnisvollen Menschen helfen und erleichternd wirken, hieß es von der Caritas.


Der Griff zum Telefon sei der erste Schritt, um ein offenes Ohr, Unterstützung und Informationen über Hilfsangebote im Alter zu erhalten.

Das Seniorentelefon ist jeden Mittwoch von 11 bis 12 Uhr unter 09181/46400 zu erreichen.
08.12.17

„Von Frau zu Frau“

NEUMARKT. Am Mittwoch findet um 18 Uhr im Konferenzraum des Klinikum Neumarkt eine Veranstaltung „Von Frau zu Frau“ statt. Sie klärt über den Krebsabstrich und alles, was Frauen darüber wissen müssen, auf.

„Von Frau zu Frau“ soll Patientinnen, deren Angehörigen sowie Interessierten die Möglichkeit und den Raum bieten, im Rahmen eines Forums mit Spezialistinnen zu sprechen, Fragen zu stellen und auch zu diskutieren. Der Vortrag behandelt Fragen über den Krebsabstrich im Sinne der Früherkennung des Gebärmutterhalskrebses und seiner Vorstufen sowie über das Vorgehen bei einem auffälligen Krebsabstrich.


Als Referentinnen stehen Dr. Stefanie Huber, niedergelassene Frauenärztin in Neumarkt, und Dr. Tatjana Weiss, Oberärztin der Frauenklinik am Klinikum Neumarkt, zur Verfügung. Insgesamt ist es eine Veranstaltung in kleinem Rahmen, der somit Raum für Fragen und Diskussion zulässt. Der geplante zeitliche Rahmen beträgt etwa eineinhalb Stunden.

Gestartet wird mit kurzen Infovorträgen, die Besucher können jederzeit Fragen stellen und Diskussionen anregen.

Beginn der Veranstaltung ist am Mittwoch um 18 Uhr im Konferenzraum UC341 des Klinikum Neumarkt. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.
28.11.17
[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang