Christlich Soziale Union

Zwölf treten wieder an

NEUMARKT. Am Donnerstag um 19 Uhr wollen die Delegierten in einem Neumarkter Hotel die CSU-Liste für die Stadtratswahlen aufstellen.

Von den 40 Kandidaten werden 20 ihr Debüt für die Bewerbung zum Stadtrat geben, hieß es. Der Generationenwechsel sei bei der letzten Stadtratswahl 2014 vollzogen worden.


Selbstverständlich werde aber auch auf etablierte und erfahrene Stadträte gesetzt, sagte Fraktionsvorsitzender Markus Ochsenkühn. Es werden sich zwölf von derzeit 16 Stadträten wieder zur Wahl stellen.

Der Erfolg für die CSU werde sich durch „intensive Arbeit in der Sache, eine permanente Erneuerung und frischen Ideen verschiedener Personen“ ergeben, sagte der Neumarkter Parteivorsitzende Marco Gmelch.
17.10.19

Neun JU-Kandidaten

NEUMARKT. Die Neumarkter Junge Union hat in einer Vorstandssitzung ihr „Personaltableau“ für die anstehenden Stadtratswahlen beschlossen.

Man werde den CSU-Stadtdelegierten so viele junge Kandidaten für die Stadtratsliste vorschlagen wie noch nie, sagte Vorsitzende Kirill Spitz. Bereits 2014 habe die CSU mit sechs JUlern eine junge Liste präsentiert. Diesmal plane man mit neun Kandidaten aus Reihen der JU - und hoffe auf die Unterstützung der Delegierten.


Für den Listenplatz 7 - den angeblichen „JU-Platz“ - nominierten die anwesenden Nachwuchspolitiker einstimmig den 26jährigen JU-Kreisvorsitzenden Martin Willjung. Luis Urban, Anna Bärnreuther, Maximilian Gnus und Alexander Bögerl wollen sich zum ersten Mal um einen Platz auf der Stadtratsliste der CSU bewerben.

Mit dem langjährigen JU-Ortsvorsitzenden und inzwischen CSU-Stadtverbandsvorsitzenden Marco Gmelch, Stephan Meier und Dr. Fabian Schröder setze die Junge Union aber auch auf bereits bekannte Gesichter.
16.10.19

Besuch in Nürnberg


Die CSU-Kreistagsfraktion besuchte ein Energie-Unternehmen in Nürnberg
Foto: N-ergie Nürnberg
NEUMARKT. Die Neumarkter CSU-Kreistagsfraktion unternahm eine Abschlussfahrt zum stadteigenen Unternehmens N-Ergie in Nürnberg.

Ein besonderes Augenmerk wurde bei der Besichtigung auf die regenerative Energie und deren Speicherung sowie die Grundlastfähigkeit gelegt.


Danach besichtigte man die Netzzentrale und das Biomassekraftwerk.

Am Nachmittag wurde noch die Kaiserburg besucht. Die Anreise wurde übrigens umweltfreundlich mit der Bahn durchgeführt.
15.10.19


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang