Christlich Soziale Union

Sommerfest am Mariahilfberg

NEUMARKT. Die CSA, die Christliche Gewerkschaft und die CSU Neumarkt veranstalten am Samstag ein abendliches Sommerfest auf den Mariahilfberg.

Wer gut zu Fuß ist, kann sich der geführten Wanderung auf den Berg anschließen. Gewandert wird um 16 Uhr auf dem „4-Elemente-Weg“ ab Sportplatz Wolfstein. Begleitet wird die Gruppe von Georg Ziegler, der die einzelnen Elemente des Weges näher erläutert.


Das Sommerfest beginnt am Mariahilfberg hinter der Kirche um 18 Uhr.

Als besondere Gäste und Gesprächsteilnehmer haben CSA-Vorsitzende Heidi Rackl und CGB-Vorsitzender Reinhard Brock Finanzminister Albert Füracker eingeladen.

Außerdem wird auch MdEP Albert Deß vor Ort sein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Aus umwelttechnischen Gründen sollen die Besucher Teller und Besteck selbst mitbringen.
31.05.18

Minister bei "Berg-Sommerfest"

NEUMARKT. Die Christlich Soziale Arbeitnehmerschaft und die CSU Neumarkt veranstalten ein abendliches "Berg-Sommerfest" auf den Mariahilfberg.

Wer gut zu Fuß ist, kann sich der geführten Wanderung auf den Mariahilfberg anschließen. Gewandert wird auf dem „4-Elemente-Weg“ ab Sportplatz Wolfstein; begleitet wird die Gruppe von Georg Ziegler, der die einzelnen Elemente des Weges näher erläutern wird.


Als besondere Gäste und Gesprächsteilnehmer haben CSA-Vorsitzende Heidi Rackl und CGB-Vorsitzender Reinhard Brock Finanzminister Albert Füracker eingeladen. Außerdem wird auch MdEP Albert Deß vor Ort sein.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Aus "umwelttechnischen Gründen" sollen die Besucher Teller und Besteck selbst mitbringen.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 2. Juni, statt. Die Wanderer starten um 16 Uhr ab Sportplatz Wolfstein; das Bergsommerfest am Mariahilfberg beginnt hinter der Kirche um 18 Uhr.
25.05.18

Wann kommt Kunstrasenplatz ?


Die JU will das Thema Kunstrasenplatz voran bringen

NEUMARKT. Wenn es nach der JU geht, käme erneut Bewegung in die Forderung nach dem Bau eines Fußball-Kunstrasenplatzes in Neumarkt.

Wegen des weiterhin vorhandenen Interesses vieler Neumarkter Vereine an Kunstrasenplätzen sei dringend eine Neubewertung des Themas nötig, sagte der neue Vorsitzende Luca Schinke. Das Thema war vom Stadtrat in den Sportausschuss verlegt worden (wir berichteten).



Nachdem im März bereits die CSU-Stadtratsfraktion einen Vorstoß unternommen hatte, das Thema Kunstrasenplatz voran zu bringen (wir berichteten), versucht sich jetzt der CSU-Nachwuchs. Es gehe darum, den Jugendlichen in den Vereinen die Gelegenheit zu bieten, unter bestmöglichen Bedingungen vor Ort zu trainieren und zu spielen, sagte der stellvertretende JU-Vorsitzende Moritz Neumüller .

Vor allem im Frühjahr und Herbst eröffne der Kunstrasenplatz bessere Möglichkeiten für Trainings- und Fußballspiele und mache dadurch lokale Vereine und die Neumarkter Sportlandschaft allgemein für jugendliche Nachwuchsspieler aus der Region deutlich attraktiver.

Die größere Erstinvestition als bei einem herkömmlichen Rasenplatz würden durch geringeren Betriebskosten wegen niedrigem Pflegeaufwand und durchgängiger Nutzbarkeit sowie der Einsparung von Wasser und Dünger ausgeglichen.
23.05.18


Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang