Freie Wähler

„Neustart“ begrüßt


Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger war in Sengenthal zu Gast
Foto: Firmengruppe Max Bögl
NEUMARKT. Die Firmengruppe Max Bögl begrüßte bei einem Besuch von Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger den „Neustart der Energiewende in Bayern“.

Aiwanger war am Hauptsitz in Sengenthal zu Gast. Neben einer Werksrundfahrt und der Vorstellung des Leistungsspektrums und der Produkte der Firmengruppe standen auch Gespräche zu energiepolitischen Themen auf der Agenda, darunter zur Energiewende, zur Energiespeicherung und -verteilung, der Mobilität sowie zur Reduzierung des Flächenverbrauchs und dem Schaffen von bezahlbarem Wohnraum.


Man begrüße einen Neustart der Energiewende in Bayern und sichere das Engagement für dieses Zukunftsthema zu, hieß es von Bögl. „Wir sind sicher, dass Bayern seine Spitzenposition beim Ausbau Erneuerbarer Energien nur wieder erreichen kann, wenn sich das Investitionsklima für Erneuerbare Energien im Freistaat deutlich verbessert”, sagte Johann Bögl.

Daß die „Energiewende“ im Freistaat in den letzten Jahren ins Stocken geraten ist, liege an den deutlich verschlechterten Rahmenbedingungen für Investitionen in Erneuerbare Energien. Ein Beispiel dafür sei die 10H-Abstandsregelung für Windkraftanlagen. Sie behindere massiv den Ausbau der Windkraft, die auch in Bayern an vielen Standorten großes Potenzial habe. Aus Sicht der Firmengruppe muss die 10H-Regelung „deutlich modifiziert“ werden.

Weitere aktuelle Themen waren die dezentrale Stromversorgung und der Ausbau des Übertragungsnetzes. Die Firmengruppe Max Bögl habe mit einer „Wasserbatterie“ eine innovative dezentrale Stromspeicheranlage direkt für die Standorte von Windkraftanlagen entwickelt.

Interesse zeigte der Staatsminister am „Transport System Bögl“ das die Firma zur Serienreife gebracht habe.

Weitere Themen waren die Herausforderungen beim Ausbau und bei der Erneuerung der Infrastruktur sowie die Reduzierung des Flächenverbrauchs und das Schaffen von bezahlbarem Wohnraum.
06.08.19

Minister bei Kirchweih

NEUMARKT. Umweltminister Thorsten Glauber besucht die Kirchweih in Deining und spricht bei einem politischen Frühschoppen der Freien Wähler.

Gerade die Themen Umweltschutz, Flächenverbrauch und Schutz der Verbraucher seien spannende Themen, die er bei seiner Rede im Gepäck haben wird, heißt es in der Einladung.


Beginn ist am 7. Juli ab 10 im Kirchweihzelt in der Schlossstraße.

Umrahmt wird die Veranstaltung von der Blaskapelle Deining.
27.06.19

Freie Wähler-Chefin bestätigt


In Velburg wählten die Freien Wähler die Vorstandschaft neu
Foto: Müller
NEUMARKT. Mit einem 100-Prozent-Ergebnis wurde Beate Höß bei der Vorstandswahl der Freien Wähler in Velburg für drei Jahre als Vorsitzende bestätigt.

Zweiter Vorsitzender wurde Johann Karg, Kassier Konrad Maget, Schriftführerin Jasmin Ascencio und Beisitzer sind Andrea Zimmermann, Sebastian Danner, Sabine Kastner, Albert Pürzer und Johann Dietl.


Die Freien Wähler Velburg konnten mit 9,87 Prozent bei der Europawahl immerhin das beste Ergebnis im Landkreis Neumarkt erzielen, sagte Kreisvorsitzender Günter Müller.

Mit sieben Stadträten bilde die FW in Velburg die zweitgrößte Fraktion, deren Stärke bei der nächsten Kommunalwahl ausgebaut werden soll, sagte der langjährige ehemalige Vorsitzende Stadtrat Erwin Gradl. Der Fraktionsvorsitzende Johann Karg gab einen ausführlichen Rechenschaftsbericht über die Stadtratsarbeit.

Nach den Vorstandswahlen berichtete die Regensburger Landrätin Tanja Schweiger in einem umfangreichen Referat über ihre Arbeit. Dabei stellte sie auch die sogenannte Nahverkehrsinitiative „Stern Regensburg“ vor, die auch vom Landkreis Neumarkt befürwortet werde. Mit dem Gemeinschaftsprojekt von zwölf Landkreisen rund um Regensburg soll der öffentliche Nahverkehr gestärkt werden. Ziel sei es, den Straßenverkehr durch den Ausbau der Schienennutzungsmöglichkeit erheblich zu entlasten.

Die Kreis-Ehrenurkunde für mehr als drei Jahrzehnte ehrenamtliche Kommunalpolitik erhielten zum Schluß der Veranstaltung Erwin Gradl, Albert Pürzer und Peter Götz.
11.06.19


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

AOK

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang