Freie Wähler

Radtour nach Kerkhofen

NEUMARKT. Am Samstag veranstalten die Freien Wähler in Mühlhausen eine Familien-Radtour.

Treffpunkt ist um 14.15 Uhr am Mühlhausener Rathaus in der Bahnhofstraße.

Die Tour führt nach Kerkhofen. Dort erhalten die Teilnehmer eine Hofführung und erfahren viel über die Produktion von Eiscreme.


Danach geht es zurück nach Mühlhausen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Radtour ist ausdrücklich auch für Familien mit Kindern geeignet.
25.04.19

Bio-Verpflegung an Schulen

NEUMARKT. Die UPW-Stadtratsfraktion hat einen Antrag auf Bio-Verpflegung an Schulen gestellt, nachdem sich der Verwaltungssenat nicht einigen konnte.

Im Juli letzten Jahres hatten sich unter den Mitgliedern des Verwaltungs- und Kultursenats bei diesem Punkt unterschiedliche Ansichten gezeigt. Jetzt will die UPW die einzelnen Argumente aufgreifen und die Ablehnungsgründe sowie Unklarheiten beseitigen.


Für die UPW stelle die abgestimmte Ernährung auf Basis der DGE-Standards ein außerordentlich wichtiges Element der Gesundheitsförderung dar, heißt es in dem Antrag. Weitere positive Effekte wie die Erhöhung der Konzentrationsfähigkeit sowie des Erinnerungs- und Reaktionsvermögens seien ebenso damit verbunden und ärztlich bestätigt wie die Tatsache, dass Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen auf nicht ausgewogene Ernährung zurückzuführen sei.

Durch den Einsatz von Ernährungsberatern ergäben sich im engen Austausch mit den Lehrkräften, den Eltern und Schülern zudem viele Synergieeffekte im Bereich der Bildung und Erziehung.

Der Antrag soll in der Mai-Sitzung des Verwaltungs- und Kultursenates zur Abstimmung vorgelegt werden.
18.04.19

„Stadtpark wäre tot“

NEUMARKT. Die UPW trommelt gegen das drohende Bürgerbegehren: Die Neugestaltung des Stadtparks wäre damit „tot“, hieß es bei einem Bürgergespräch.

Bekanntlich hatten Naturschützer über 2700 Unterschriften gesammelt, um eine Abholzung von bis zu 100 Bäumen im Stadtpark zu verhindern. Der Stadtrat befaßt sich am 16. April mit der Zulassung des Bürgerbegehrens "Bäume erhalten - Stadtpark ökologisch gestalten".


Beim Bürgergespräch der UPW wurde in düsteren Farben gemalt: „ein Ja zum Bürgergehren gefährdet das ganze Projekt Stadtpark“, sagte Vorsitzender Sebastian Schauer. Die Zusatzzahlungen der Regierung würden sich nur auf die aktuellen Planungen beziehen. Bei einem Erfolg des Bürgerbegehren werde „es keine Fördermittel geben“.

Wenigstens beim eigenen Bürgergespräch erhielt die UPW eine Mehrheit: „ein Großteil“ der Anwesenden habe „pro Neugestaltung“ des Stadtparks und „gegen das Bürgerbegehren“ votiert, hieß es von der UPW.
07.04.19


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang