Freie Wähler

Nießlbeck tritt an


In Pilsach wurde Ulrike Nießlbeck von den Freien Wählern als Bürgermeister-Kandidatin nominiert

NEUMARKT. Ulrike Nießlbeck wird als Bürgermeister-Kandidatin in Pilsach für die Freien Wähler antreten.

Sie erhielt bei der Nominierungs-Versammlung, bei der auch die Liste der Gemeinderatskandidaten aufgestellt wurde, 30 von 31 Stimmen.

Als Ortsvorsitzende der Freien Wähler in Pilsach übernahm sie auch die traditionelle Begrüßung der Delegierten, Gäste und Interessierten. Der amtierende Bürgermeister Adolf Wolf fungierte als Wahlleiter.

Auch Landratskandidat Sebastian Schauer nutzte diese Gelegenheit für eine kurze persönliche Vorstellung.

Im Anschluss wurde die Bürgermeisterkandidatin Ulrike Nießlbeck vorgestellt. Für die 54jährige Inhaberin einer Änderungsschneiderei in Pilsach war ehrenamtliches und politisches Engagement schon immer sehr präsent in ihrem Leben, hieß es. Die seit sechs Jahren stellvertretende Bürgermeisterin konnte in diesen Jahren in das sehr umfangreiche Aufgabengebiet des Bürgermeisteramts hineinschnuppern, gründete 2006 für die Schule in Pilsach den Förderverein und ist seitdem auch Vorsitzende dieses Fördervereins.

Die Liste der Gemeinderatskandidaten:
  1. Ulrike Nießlbeck
  2. Richard Schmid
  3. Peter Nießlbeck
  4. Carina Mitterhofer
  5. Bernhard Simson
  6. Willibald Kölbl
  7. Fabian Lorenz
  8. Corinna Lehmeier
  9. Daniel Strobl
  10. Gudula Beyerlein
  11. Helmut Wurmseher
  12. Silvia Niebler
  13. Jürgen Kerschensteiner
  14. Gisela Piotrowski
  15. Karsten Kölbl
  16. Roland Nutz
  17. Thomas Piotrowski
  18. Stefan Graf

19.12.19

Mitglieder geehrt


Die Neumarkter UPW ehrte langjährige Mitglieder
Foto: Günther Graml
NEUMARKT. Im Rahmen ihrer alljährlichen Weihnachtsfeier zeichnete die Neumarkter UPW/FW langjährige und verdiente Mitglieder aus.

Vorstand und Landratskandidat Sebastian Schauer freute sich, dass neben den Jubilaren auch Oberbürgermeister Thomas Thumann, Fraktionsvorsitzender Martin Meier sowie zahlreiche andere Mitglieder zur Weihnachtsfeier erschienen sind. In seiner Begrüßungsrede lies Schauer das Jahr nochmal Revue passieren.


Schwerpunkt war 2019 die Vorbereitung auf die bevorstehende Kommunalwahl im kommenden Jahr. Im November fand die Aufstellung der Stadtratsliste sowie ein Klausurtag mit allen Kandidaten im Kloster St. Josef statt. Außerdem gab es auch wieder Bürgergespräche und zahlreiche andere Vereinsaktivitäten wie das jährliche Grillfest.

In ihren Jahresrückblicken gingen Oberbürgermeister Thomas Thumann sowie Fraktionsvorsitzender Martin Meier auf die „positive Stadtentwicklung“ ein und hoben hier insbesondere den bevorstehenden Bau der Hochschule hervor.

Seit zehn Jahren ist Hubert Henkel und seit 20 Jahren Celal Gögercin Mitglied bei der UPW Neumarkt.

Nach der Ehrung der Jubilare stimmte Stadtrat Rudi Bayerl die anwesenden Mitglieder noch mit einer Weihnachtsgeschichte auf die Festtage ein.
12.12.19

Schauer tritt an


Sebastian Schauer ist nun auch offiziell Landrats-Kandidat der Freien Wähler
Foto: Günther Graml
NEUMARKT. Die Freie Wähler im Landkreis Neumarkt schicken erwartungsgemäß Sebastian Schauer ins Rennen um den Chefsessel im Landratsamt.

Nach dem Chefposten im Neumarkter Rathaus, den die „Freien“ bereits vor etlichen Jahren der CSU abnahmen, will man auch das Landratsamt gewinnen. Nachdem Sebastian Schauer seit der Nominierungsversammlung der Freien Wähler Neumarkt bereits als designierter Landratskandidat feststand, wurde er mit 100 prozentiger Zustimmung der Mitglieder auch offiziell zum Landratskandidat der Freien Wähler gewählt.


„Mit mir würde der Landkreis Neumarkt einen Landrat bekommen, der in mehreren Legislaturperioden den Landkreis langfristig führen und zukunftsfähig machen kann“, sagte der 35jährige Schauer.

Das Landratsamt Neumarkt müsse ein Dienstleistungszentrum für die Bürger und Unternehmen sowie die Kommunen des Landkreises werden, hieß es. Neben den Finanzthemen möchte er sich auch den sozialen Themen wie der Kliniklandschaft und der ärztlichen Versorgung sowie der Forcierung der Inklusion im Landkreis annehmen.

Nach der Rede von Sebastian Schauer war die Wahl nur noch Formsache.
09.12.19


Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang