Freie Wähler

Kandidaten vorgestellt

NEUMARKT. Mit zwei Veranstaltungen in den Ortsteilen Brunn und Ballertshofen starteten die Freien Wähler Lauterhofen in den Wahlkampf.

Der amtierende Bürgermeister Ludwig Lang, der sich auch für die kommende Periode um das Bürgermeisteramt in Lauterhofen bewirbt, ging in seinen Ausführungen bei der ersten von mehreren Informationsveranstaltungen zur Kommunalwahl besonders auf bisher umgesetzte Projekte der letzten sechs Jahre ein. So wurden neben neuen Baugebieten auch neue Gewerbegebiete erschlossen und erweitert, um die Attraktivität Lauterhofens zu steigern. Zahlreiche Straßensanierungen, Radwegebau und Dorferneuerung in Gemeindeteilen standen ebenfalls im Fokus der letzten Jahre.


Auch in der Zukunft wünscht sich Lang eine Fortführung dieser Projekte. „Lauterhofen soll eine familienfreundliche Marktgemeinde sein“, sagte Lang.

Die Bürger konnten dann die Kandidaten kennenlernen, die sich für den Marktgemeinderat bewerben.

Sebastian Schauer, der Landratskandidat der Freien Wähler, nutzte bei seinen Besuch in Ballertshofen die Chance, seine Person und seine Ambitionen für dieses Amt den Zuhörern näherzubringen.

Bevor alle Interessierten die Möglichkeit ergriffen, mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen, hatten auch die anwesenden Kreistagskandidaten die Möglichkeit, sich kurz vorzustellen.
28.01.20

Andrang beim Wahlkampf-Auftakt


Auch viele interessierte Bürger waren ins Schützenhaus in Stauf gekommen
Foto: Graml
NEUMARKT. Stadtrat Rainer Hortolani begrüßte zum Wahlkampf-Auftakt der UPW die nominierten Stadtratskandidaten und viele interessierter Bürger.

Landratskandidat Sebastian Schauer stellte dann seine politischen Pläne vor und gewährte in Form eines kurzen Videos auch kleine Einblicke in sein privates und berufliches Leben. Mit seinem Motto, „Sozial denken, nachhaltig handeln“ will der Leiter der Jura-Werksstätten in Neumarkt das Landratsamt als Dienstleistungszentrum fit für die Zukunft machen.


Danach präsentierten sich die Kandidaten für den Stadtrat bei einer Vorstellungsrunde.

In der Diskussion wurde auch die geplante Ortsumgehung angesprochen, die im Ortsteil Stauf derzeit ein großes Thema ist. Fraktionschef Martin Meier gab einen Überblick über die rechtlichen Gegebenheiten eines derartigen Planungsverfahrens. Die Hoheit der Planung, so Meier, liege hier beim staatlichen Bauamt. Die Stadt Neumarkt habe wegen der übergeordneten Bundesbehörde „leider nur sehr begrenzt“ Einflussmöglichkeiten. Die Politiker in Neumarkt seien aber „Verbündete der Staufer“ im Blick auf ihre Sorgen um die Verkehrsplanung und nicht bereit, „in Hab-Acht-Stellung alles hinzunehmen was hier in Regensburg geplant wird“.

Verkehrsreferent Jakob Bierschneider machte daraufhin einige Vorschläge der UPW, wie eine Entzerrung des Verkehrsflusses in Stauf angegangen werden könnte. Man werde den dreispurigen Ausbau der B299 nicht verhindern können, daher brauche man nun alternative Gedanken und Vorschläge von Seiten der Politik wie auch der Bürger, um die Verkehrsmassen im Ortsgebiet zu verringern.
23.01.20

„CSU-Mehrheit verhindern“


In Postbauer-Heng wählten die UPW-FW ihre Marktratsliste für die Kommunalwahlen
Foto: Weidinger
NEUMARKT. Oberstes Ziel für die Freien Wähler in Postbauer-Heng ist bei der Marktratswahl die „Verhinderung der jahrzehntelangen CSU-Mehrheit“.

Absolute Mehrheiten seien längst nicht mehr zeitgemäß, weil sie zu Selbstgefälligkeit und Trägheit verleiten und auch nicht der Vielfalt aller Wahlberechtigten entsprechen würden, hieß es bei der Delegiertenversammlung der UPW-FW.


Bei der Nominierung der Kandidaten für den Marktgemeinderat konnte man erstmalig einen Überhang an Frauen vermelden:
  1. Ludwig Häring
  2. Maximilian Götz
  3. Sandra Distler
  4. Dennis Ivanjuk
  5. Dietrun Jarausch
  6. Alexander Moyé
  7. Nadja Laber
  8. Frieß Manfred
  9. Ivanjuk Olga
  10. Clarck Monika
  11. Esch Helene
  12. Ossen-Hönig Stefan
  13. Bartsch Ingrid
  14. Perras Herbert
  15. Huber Susanne
  16. Kellermann Reinhard
  17. Esch Anna
  18. Mederer Martha
  19. Weiß Dorothea
  20. Kurt Augustin
Der Kreisvorsitzende Günter Müller forderte die Kandidaten auf, den Schwung und Zuspruch der Freien Wähler aus der Landtagswahl in den Kommunalwahlkampf mitzunehmen.
21.01.20


Anfang ... 4 - 5 - [6] - 7 - 8 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren