Gesundheit

Weiterhin Kinderarzt-Praxis

NEUMARKT. Durch den Zusammenschluss der Kreiskliniken mit niedergelassenen Haus- und Fachärzten ist die Kinderärztliche Versorgung in Parsberg gerettet.

Dr. Ulrike Brendel praktizierte mehr als 30 Jahre als Kinderärztin in Parsberg. Eigentlich hätte sie schon längst den wohlverdienten Ruhestand antreten können. Über Jahre hin weg suchte sie intensiv, aber vergebens, nach einem Praxisnachfolger, der bereit gewesen wäre, die Kinderarztpraxis in Parsberg selbständig weiter zu betreiben. Letztendlich drohte das Aus für die Kinderarztpraxis, da wegen offizieller „Überversorgung der Kinderarztsitze“ nicht mehr nachbesetzt worden wäre. Damit hätte es zwischen Neumarkt und Regensburg keinen Kinderarzt mehr gegeben.


Dieses Bangen hat nun ein Ende. Die Kreiskliniken des Landkreises Neumarkt und 23 Haus und Fachärzte haben sich zu einer Trägergesellschaft zusammengeschlossen, um gemeinsam in Parsberg mit angestellten Ärztinnen die kinderärztliche Versorgung auf qualitativ hohem Niveau auch weiterhin sicherzustellen.

Jetzt gab die kassenärztliche Vereinigung endlich grünes Licht für dieses bayernweit einmalig innovative Pilotprojekt zur Übernahme der Kinderarztpraxis in Parsberg durch ein Medizinisches Versorgungszentrum.

Mit Dr. Carola Schum, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin, konnte eine junge und engagierte Ärztin als Leiterin des medizinischen Versorgungszentrums gewonnen werden, hieß es. Unterstützt wird sie von Dr. Brendel, die mit reduzierter Wochenarbeitszeit den Übergang aktiv mitgestalten möchte. Die Praxis wird am 2.April im Parsberger Rathaus öffnen.

Die anwesenden Politiker lobten bei einem Pressegespräch in Parsberg die erzielte Lösung. Mit der Übernahme dieser Kinderarztpraxis wurde der Startschuss für ein innovatives Projekt gelegt, in dem niedergelassene Ärzte und kommunale Klinikträger gemeinsam Verantwortung für die ambulante medizinische Versorgung der Region übernehmen, hieß es.

In Anbetracht des aufziehenden Ärztemangels insbesondere in den Regionen soll dieses Modell zum einen die Versorgung sichern, zum anderen jungen Ärzten den Einstieg in die Niederlassungen und Selbstständigkeit erleichtern. Das Modell wird vom Bayerischen Facharztverband unterstützt.
15.03.18

Volkskrankheit Demenz

NEUMARKT. Chefarzt Prof. Dr. Rene Handschu von der neurologischen Klinik am Neumarkter Klinikum informiert bei einem Vortrag zum Thema Demenz.

Veranstalter ist das Evangelische Bildungswerk. Der Eintritt ist frei.

Der Abend findet am Donnerstag um 19 Uhr im Evangelischen Zentrum in Neumarkt statt.


Eingeladen sind alle interessierten Bürger. Nach den Informationen von Dr. Handschu ist noch genügend Zeit für Rückfragen, Austausch und Gespräch.
06.03.18

Thema: Patientenverfügung

NEUMARKT. Am nächsten Mittwoch informieren um 19 Uhr verschiedene Fachleute im Landratsamt Neumarkt über das Thema Patientenverfügung.

In einer Patientenverfügung kann man schriftlich den eigenen Willen über die Art und Weise ärztlicher Behandlung oder Nichtbehandlung abfassen, für den Fall, dass man selbst einmal nicht mehr entscheiden kann.

Die Referenten des Abends sind Dr. med. Susanne Vogel, Chefärztin der Palliativstation am Neumarkter Klinikum, die Hausärztin Dr. med. Ingrid Schwarz-Aldorf und der Leiter des Ethikforums am Klinikum, Dr. med. Dietmar Wittek,


Die Referenten wollen die Bedeutung einer Patientenverfügung erläutern und konkrete Hilfestellung für das Erstellen einer Patientenverfügung geben. Nach den Vorträgen können Fragen im Plenum gestellt werden. Danach stehen die Referenten und Mitarbeiter der Betreuungsstelle im Landratsamt, der Caritas Kreisstelle und der Brücke e.V. zur Verfügung, um individuelle Fragen zu beantworten.

Die Veranstaltung ist der zweite Abend einer Veranstaltungsreihe zu „Betreuungsrecht, Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht“. Der dritte Abend findet 14. März um 19 Uhr im Landratsamt statt und beschäftigt sich mit dem Thema „Vorsorgevollmacht“. Veranstalter der Reihe sind die Katholische Erwachsenenbildung und das Evangelische Bildungswerk in Zusammenarbeit mit der Betreuungsstelle im Landratsamt, der Caritas Kreisstelle und der Brücke.

Weitere Informationen unter Telefon 09181/98 98.
03.03.18
1 - [2] - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang