Über Klimawandel diskutiert


Dr. Lourens du Toit, Gemeinderat und Umweltreferent in Drakenstein, Bürgermeisterin Ruth Dorner und Oberbürgermeister Thomas Thumann (von rechts) besuchen eine Familie, die aus einer Wellblechsiedlung in ein neu gebautes kleines Haus im Rahmen eines "Housing-Projektes" umgesiedelt wurde

NEUMARKT. Die Begeisterung einer Neumarkter Rathaus-Delegation, im fernen Südafrika über Klimawandel und Klimaschutz diskutiert zu haben, wird nicht von allen Neumarkter Bürgern geteilt. Trotzdem berichten die Reiseteilnehmer jetzt von ihren Eindrücken.

Oberbürgermeister Thomas Thumann mußte sich bei der Haushaltssitzung des Neumarkter Stadtrates einige spitze Anmerkungen über seine Reise um den halben Globus anhören (Bericht hier). "Solange wir in Neumarkt nicht in der Lage sind, unseren Beitrag zum Klimaschutz ernsthaft umzusetzen, brauchen wir auch nicht nach Afrika zu fliegen, um unsere Weisheiten zu verkaufen", mokierte sich zum Beispiel die SPD.

Man sei aber mit vielen konkreten Ideen für Projekte und Maßnahmen zurückgekehrt, hieß es am Freitag aus dem Neumarkter Rathaus. Die Reise in die Westkap Provinz nach Kapstadt und Drakenstein fand im Rahmen des Projektes "50 kommunale Klimapartnerschaften" statt und wurde durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Im Rahmen der Reise besuchten Oberbürgermeister Thomas Thumann, Bürgermeisterin Ruth Dorner und der Amtsleiter im Amt für Nachhaltigkeitsförderung, Ralf Mützel, auch die südafrikanische Gemeinde Drakenstein, mit der Neumarkt eine 18monatige Projektpartnerschaft eingegangen ist.

Beim voran gegangenen Auftaktworkshop in Somerset West/Kapstadt und während zahlreicher Fachexkursionen vor Ort sammelten Neumarkt und Drakenstein erste Bausteine für ihr gemeinsames Handlungsprogramm, das im Rahmen der Klimapartnerschaft entwickelt werden soll. In Drakenstein geht es zumBeispiel darum, den Lebensstandard in verschiedenen Siedlungsbereichen, in denen die meist ärmere schwarze Bevölkerung lebt, durch eine dezentrale Energieversorgung sowie durch die dezentrale Klärung von Abwasser zu erhöhen.

Der Anteil bedürftiger Haushalte, meist ohne reguläres Einkommen, liegt in Drakenstein bei etwa 17 Prozent. Auch Beschäftigungsprojekte in Zusammenhang mit Recycling und Nutzung von Wertstoffen, wie es zum Beispiel die CAH in Neumarkt praktiziert, biete für Drakenstein eine interessante Perspektive, da hier die Arbeitslosenquote bei etwa 22 Prozent liege.

Es sei aber keine einseitige Partnerschaft, sondern auch Neumarkt profitiere von den Erfahrungen der Südafrikaner. So könnten gerade im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung die Auswirkungen des Klimawandels durch die Situation in Südafrika deutlicher gemacht werden. Dort gibt es in den letzten Jahren eine Häufung von Starkwetterereignissen, die Infrastruktur und Bewohner bedrohen. Alleine die etwa 240 Kilometer lange Küste des Großraumes Kapstadt wird immer wieder von Überflutungen heimgesucht. Aber auch das Binnenland, so auch die Partnergemeinde Drakenstein, wurde im letzten Jahr durch über die Ufer tretende Flüsse schwer getroffen. Der Unterschied zu Deutschland sei, dass in Südafrika wegen der weit verbreiteten Armut – viele Menschen leben in Wellblechsiedlungen – sehr viele direkter durch Unwetter getroffen würden.

Oberbürgermeister Thumann erhofft sich durch die Projektpartnerschaft mit Drakenstein auch weitergehende Kontakte über die Projektpartnerschaft hinaus. Denkbar seien insbesondere die Vermittlung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in einen freiwilligen sozialen Dienst bei sozialen Einrichtungen in der Partnergemeinde, die Ermöglichung von Betriebspraktika für südafrikanische Fachkräfte in Neumarkt bis hin zu Unternehmerreisen in die Westkap-Provinz, um wirtschaftliche Beziehungen zu Themen wie Energieversorgung, Erneuerbare Energien oder Abfallverwertung und Abwasseraufbereitung zu knüpfen.

Entscheidend sei hier nach Ablauf der 18monatigen Projektpartnerschaft, dass eine Unterstützung durch den Freistaat Bayern erfolge. Deshalb sei es "sehr erfreulich", dass die Projektpartnerschaft zwischen Neumarkt und Drakenstein auch in den neuen bayerisch-südafrikanischen Aktionsplan verankert wurde, der zwischen der Provinzregierung Westkap und der Bayerischen Staatsregierung vereinbart wurde. Diese Partnerschaft feiere im nächsten Jahr ihr 20 jähriges Bestehen.


Die Fachexkursion an die Küste sollte verdeutlichten, dass durch den Meeresspiegelanstieg die Infrastruktur bedroht wird
04.04.14
Neumarkt: Über Klimawandel diskutiert
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

NFON - Cloud Telefonanlage

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang