Keine "Erwin-Lesch-Schule" mehr

NEUMARKT. Die Erwin-Lesch-Schule wird ihren Namen ändern. Am Dienstag stimmte auch der Kreisausschuß diesem Wunsch der Schulleitung zu.

Wie neumarktonline berichtete, hatten der Elternbeirat, die Lehrerkonferenz und das Schulforum beschlossen, den Namen Erwin-Lesch-Schule abzulegen, weil der Namensgeber damals "offensichtlich stark mit den Nationalsozialisten kooperierte".

Der Kreisausschuß begrüßte am Dienstag die geplante Namensänderung und gab als Sachaufwandsträger die Zustimung, daß die Schule vorerst nur mehr die amtliche Bezeichnung "Sonderpädagogisches Förderzentrum Neumarkt" führen will.

Die Schule berief sich in ihrer Entscheidung vor allem auf einen wissenschaftlichen Aufsatz des Münchner Universitäts-Professors Dr. Ulrich Heimlich, der die Nazi-Verstrickungen des Hilfsschulehrers Erwin Lesch aufgedeckt hatte.

Nach dem Bericht in neumarktonline hatte Heimlich erklärt, er halte eine Namensänderung für "unabdingbar" (Bericht hier). "Aufgrund der von mir erschlossenen historischen Quellen ist gesichert, dass Erwin Lesch sehr intensiv mit den Nazis zusammengearbeitet hat und deren Behindertenpolitik aktiv mitgetragen hat", schrieb er in neumarktonline.
09.07.13
Neumarkt: Keine "Erwin-Lesch-Schule" mehr
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang