Schweres Volksfest-Unglück


Der "Disco Star" vor wenigen Wochen am Neumarkter Volksfest. Jetzt erlitten bei einem tragische Unfall mehrere Kinder schwere Verletzungen.

NEUMARKT. Bei einem Volksfest-Unglück in Hemau erlitten vier kleine Mädchen zum Teil schwerste Verletzungen, als an einem Fahrgeschäft eine Haltestange brach. Gut zwei Wochen zuvor war das gleiche Fahrgeschäft noch am Neumarkter Volksfest in Betrieb.

Die Polizei bestätigte in der Nacht zum Mittwoch auf Anfrage von neumarktonline, daß es sich um das gleiche Fahrgeschäft "Disco Star" handelte, das bis vor wenigen Wochen auch auf dem Neumarkter Jura-Volksfest seine Runden drehte.

In Hemau wurde jetzt am Dienstagabend ein neunjähriges Kind herausgeschleudert, als durch die gewaltigen Fliehkräfte eine Gondel ausscherte.

Das Tangrintel-Volksfest in Hemau wurde am letzten Tag von einem schliommen Unfall überschattet, bei dem ein neunjähriges Mädchen schwerste Verletzungen erlitt. Zwei weitere Mädchen wurden schwer verletzt. Ein viertes Kind mußte mit einem Nervenzusammenbruch in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Drei der vier Mädchen sind Schwestern.

Nach Angaben der Polizei brach bei voller Fahrt gegen 20.55 Uhr an dem Rundfahrgeschäft "Disco-Star" ein Halterohr an einer Gondel ab. Die Gondel scherte durch die Fliehkraft hinten seitlich aus, streifte und riss mehrere Metallpfosten ab und beschädigte den Holzboden.

Die Gondel war mit drei Mädchen besetzt. Das innen sitzende neunjährige Kind wurde herausgeschleudert und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu. Seine elfjährige Schwester und ein weiteres gleichaltriges Mädchen verletzten sich schwer.

Die 13jährige Schwester, die den Unfall von außen verfolgte, erlitt einen Nervenzusammenbruch. Alle vier aus dem Landkreis Regensburg stammenden Mädchen wurden nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in Regensburger Krankenhäuser gebracht.

Die Eltern der Kinder waren auch aufdem Volksfest, befanden sich aber offenbar nicht direkt an der Unglücksstelle.

Die Staatsanwaltschaft Regensburg ordnete die Hinzuziehung eines Gutachters zur Erforschung der Unfallursache an. Das Fahrgeschäft wurde sichergestellt.

Mit Unterstützung der Feuerwehreinsatzkräfte aus Hemau und dem Sicherheitsdienst auf dem Volksfestgelände konnten die Schaulustigen auf Abstand gehalten werden.

Die Polizei bestätigte, daß es sich um das gleiche Fahrgeschäft gehandelt hat, daß wenige Wochen zuvor am Neumarkter Juravolksfest ohne Zwischenfälle seine Runden gedreht hat.

Vor zwei Jahren war auch das Volksfest in Neumarkt von zwei schweren Unfällen überschattet worden: Eine junge Frau wurde aus dem Kettenkarussel geschleudert (Bericht hier) und ein Mann stürzte sich - vermutlich in Suizid-Absicht - aus dem Riesenrad (Bericht hier)
07.09.11
Neumarkt: <font color="#FF0000">Schweres Volksfest-Unglück</font>
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang