Pilotprojekt für den Landkreis?


Minister Söder (5.v.l.) besuchte die Firmengruppe Bögel in Sengenthal

Aktualisierung:

Neumarkt soll tatsächlich der "erste Windstützpunkt Bayerns" werden, erklärte Umweltminister Dr. Markus Söder am Dienstagabend auf Fragen von neumarktonline.

Dem Landkreis Neumarkt werden vom Umweltministerium 150.000 Euro im Rahmen einer neuen Pilotstudie zur Verfügung gestellt, hieß es in einer Erklärung gegenüber unserer Zeitung.

Bericht hier
NEUMARKT. Könnte der Landkreis Neumarkt ein Zentrum für Windenergie in Bayern werden? Umweltminister Söder zeigte sich am Dienstag angetan.

Bei einem Besuch bei der Baufirma Bögl in Sengenthal sagte der Minister, er könne sich durchaus ein Pilotprojekt im Landkreis Neumarkt vorstellen. Der Besucher zeigte sich sehr beeindruckt von den Plänen des Unternehmens, derzeit ein eigenes Werk für die Tochtergesesellschaft "Max Bögl Wind AG" zu errichten.

Versuche der lokalen Politikprominenz, den Minister gleich auf das Pilotprojekt für den Landkreis festzunageln, gelangen allerdings nicht.

Minister Dr. Markus Söder wurde am Dienstag von Gesellschafter Johann Bögl und Stefan Bögl, dem Leiter der Abteilung Forschung und Entwicklung, in Sengenthal begrüßt. Er war auf Einladung von MdL Albert Füracker in den Landkreis gekommen.

Söder zeigte sich sehr angetan von den Anstrengungen im Landkreis bei den erneuerbaren Energien und sicherte seine Unterstützung zu, den Landkreis auf diesem Gebiet weiter zu stärken.

Vorgestellt - allerdings nicht besichtigt - wurde bei dem zeitlich knappen Termin der zu Jahresbeginn eingeweihte (wir berichteten) Prototyp auf dem Winnberg. Dort steht Bayerns derzeit leistungsstärkste Windkraftanlage der 3,4-Megawatt-Klasse – mit 180 Metern Gesamthöhe und einem Rotordurchmesser von 104 Metern.

Die Windenergie sei heute die erneuerbare Energie mit dem größten kurzfristig erschließbaren Potenzial zur Stromerzeugung, hieß es dazu aus dem Sengenthaler Unternehmen. Mit innovativer Technik, größerer Nennleistung und verbesserter Netzintegration würden die neuen Hochleistungswindräder vielversprechende Perspektiven bieten, da sie gerade an Land eine bessere Ausnutzung der immer knapper werdenden Aufstellungsflächen ermöglichten.

Da mit steigender Nabenhöhe die mittlere Windgeschwindigkeit wachse, nehme der Jahresstromertrag pro Meter um bis zu ein Prozent zu. Für diese großen Nabenhöhen stelle die Hybridbauweise des Sengenthaler Unternehmens eine ideale Lösung dar.
26.07.11
Neumarkt: Pilotprojekt für den Landkreis?
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang