Watschn bleibt unbestraft

NEUMARKT. Das Verfahren wegen der Revanche-Ohrfeige nach einer "Milch-Attacke" gegen MdB Alois Karl wurde jetzt eingestellt.

Das Verfahren gegen ihn sei "ohne Auflagen" eingestellt worden, erklärte Karl am Freitag. Dies sei ihm am Vormittag von der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg-Fürth mitgeteilt worden. Es bestehe auch kein öffentliches Interesse an einer Strafverfolgung.

Der Wahlkreisabgeordnete für Amberg-Sulzbach-Neumarkt war Ende September von Regine Lehmeier angezeigt worden (wir berichteten mehrmals). Er hatte der 40jährigen Frau eine "reflexartige Ohrfeige" versetzt, nachdem sie ihn bei einer Protestaktion des Bundesverbandes Deutscher Milchviehhalter (BDM) im Verlauf der Kirwa in Trautmannshofen mit Milch überschüttet hatte (wir berichteten)

Ein "versöhnendes Gesprächsangebot" von ihm am darauf folgenden Tag habe Frau Lehmeier "ohne Angabe von Gründen ausgeschlagen", erklärte Karl in einer Pressemitteilung am Freitag. Er habe "darauf verzichtet, juristisch gegen Frau Lehmeier vorzugehen".
20.11.09
Neumarkt: Watschn bleibt unbestraft
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang