Tanzsport-Elite zu Gast


Maximal sechs Paare sind gleichzeitig auf dem Parkett, um den Wertungsrichtern die Möglichkeit zu geben, jede Kleinigkeit zu erkennen und innerhalb der Wertungszeit von zwei Minuten so objektiv wie irgendwie möglich Punkte und Platzziffern zu vergeben

NEUMARKT. Genau 113 Standard- und Latein-Paare aus Deutschland, Österreich und Tschechien rechneten sich Chancen beim Finale des Bayernpokals in der Hauptgruppe D-C-B-A (19 bis 35 Jahre) in Neumarkt aus.

Gastgeber und somit ausrichtender Verein war im Auftrag des Landestanzsportverbandes Bayern (LTVB) die Tanzsportabteilung Blau-Silber im ASV 1860 Neumarkt.

Dieses traditionale Abschlussturnier, zu dem sich die Besten der Besten zum mittlerweile sechsten Male in Folge in Neumarkt trafen, gehört zum festen Bestandteil im Jahreskalender von Blau-Silber. Für die Verantwortlichen ist es trotzdem immer wieder aufs Neue eine enorme Herausforderung hinsichtlich Vorbereitung und Durchführung, sind doch die Starts der einzelnen Klassen minutengenau festgelegt. Immerhin spielte diesmal erfreulicherweise das Wetter mit, so dass es nicht, wie in der Vergangenheit geschehen, bei der teilweise mehrere hundert Kilometer weiten Anfahrt der Teilnehmer zu Verzögerungen kam.


Zwischen 10 und 21.30 Uhr wurden in Vor-, Zwischen- und Hauptrunden in den fünf Standard- und Lateintänzen, die jeweils mindestens zwei Minuten dauern müssen, die Sieger in den diversen Klassen ermittelt. Noch einmal alles geben hieß das Motto in diesem hochklassigen Turnier. Die Schritte perfekt platzieren, ein Gespür für die Musik entwickeln, im Takt bleiben, ausschließlich die erlernten wie erlaubten Figuren zeigen, die Nerven im Griff behalten, einfach gut aussehen, um so die erfahrenen Wertungsrichter, unter ihnen Michael Wittmann von Blau-Silber, zu überzeugen, möglichst die Platzziffer eins zu vergeben.

Während des Tanzsportjahres sammeln die Protagonisten auf länderübergreifenden Turnieren Punkte und Platzierungen, die in Addition mit der finalen Veranstaltung in Neumarkt das Endklassement ergeben. Ganz oben auf dem Treppchen standen dann diejenigen, die über ausreichend Können, Kondition und vielleicht im einen oder anderen Fall das nötige Quäntchen Glück verfügten.

So beispielsweise Martin Nowak mit Tanzpartnerin Alkistis Mavromati, die Gewinner in der Hauptgruppe II C Latein, für die sich die Anreise aus Wien gelohnt hat. Übrigens erfolgen Eingabe und Auswertung der Beurteilungskriterien zu den einzelnen Tanzdarbietungen digital. Somit liegen die Ergebnisse innerhalb weniger Sekunden vor. Dies bedeutet neben der erheblichen Erleichterung eine signifikante Zeitersparnis in einem derart straffen Programmablauf.

Insgesamt gingen an diesem Tag 14 Standard- und Lateinpaare mit einem Pokal nach Hause und dürfen sich fortan Sieger des Bayernpokal-Finales 2016 nennen. In der Hauptgruppe II A Latein verpasste Andreas Hirschmann (TSA Blau-Silber Neumarkt) mit Partnerin Marina Hollweck (Tanzsportgemeinschaft Fürth) trotz des oft zitierten Heimvorteils ganz knapp die Endrunde. Die beiden mussten neidlos anerkennen, dass die Konkurrenz auf dem Parkett heute einfach einen Tick mehr zu bieten hatte.

Mit im Klassement war auch Ulrich Lauerer, der einige Jahre Tänzer in der Lateinformation der TSA Blau-Silber war, dann über Nürnberg den Weg zum Studium in die bayerische Landeshauptstadt fand und dort mit Partnerin Sandra Paunovic für den TTC München tanzt. Im Neumarkter Turnier belegten beide Rang sechs in einem hochkarätigen Hauptgruppe A Latein-Feld.

Gesamtsieger in der Mannschaftswertung des Bayernpokals wurde im Tanzsportjahr 2016 Gelb-Schwarz-Casino München.
04.12.16
Neumarkt: Tanzsport-Elite zu Gast
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang