Zustimmung zu Freizeitareal


Zustimmung zum Freizeitareal

NEUMARKT. Sehr zufrieden zeigte sich Bürgermeister Helmut Himmler nach einem Bürgergespräch zum Thema „Spiel- und Freizeitareal Am Ludwigskanal“ in Berg-Meilenhofen.

Die Gemeinde will dort in diesem Jahr deutlich über 100.000 Euro für Kinder, Jugendliche und Familien investieren. Der Bürgermeister, Geschäftsleiterin Annemarie Götz und Ingenieur Bernhard Birgmeier hatten die aktuellen und künftigen Bewohner des neuen Baugebietes sowie die Bürger von Meilenhofen ins Rathaus gebeten, um das vorgesehene Projekt zu besprechen und einen weitgehenden Konsens in der Frage herzustellen. Dies ist nach Einschätzung Himmlers gelungen und daher stehe der Umsetzung nichts mehr im Weg.


Beim Ortstermin des Gemeinderates im Januar waren die Gemeindevertreter noch ziemlich verwundert, denn das geplante Konzept wurde von so manchen zum Ortstermin gekommenen Bürgern vehement abgelehnt.

Das neue Freizeitareal liegt in unmittelbarer Nähe des Ludwigskanals, des Skater-Parks und des DJK-Sportgeländes. Man wolle jetzt – so Bürgermeister Helmut Himmler vor den zahlreich ins Rathaus gekommenen Bürgern – ein äußerst attraktives Spiel- und Freizeitangebot für die Kinder und Jugendlichen sowie auch für Senioren schaffen.

Ingenieur Bernhard Birgmeier stellte seine aktualisierten Planungen zur Nutzung dieses Geländes inmitten der Hügellandschaft mit dichtem Baumbestand mit verschiedenen Spiel- und Sportmöglichkeiten vor. Es sollen bei der Planung jeweils Spiel- und Aufenthaltsbereiche für Kleinkinder, Kinder und Jugendliche Berücksichtigung finden. Der vorhandene Baumbestand soll und kann nahezu vollständig erhalten werden. Der Spielplatz könnte gemäß den Anregungen der Nachbarschaftshilfe durch einen Boule-Platz ergänzt werden. Somit kann ein neuer Aufenthaltsbereich für alle Generationen entstehen.

Über die bisherigen Planungen hinaus wird die Gemeinde Berg in Zusammenarbeit mit dem Wasserwirtschaftsamt Regensburg im Bereich der Röthbrücke am Ludwigskanal Bademöglichkeiten mit einem breiten Steg am Gewässer und einer Liegewiese schaffen. Dort kann auch die neue Multi-Sportarena entstehen.

All diese Elemente wurden im Bürgergespräch befürwortet. Der Spielplatz wird auf Anregung der Bürger in die Mitte des Areals am sogenannten Schlittenhügel verschoben mit der Wirkung, dass der Spielplatzlärm von den direkten Anwohnern des Spielareals in der veränderten Form akzeptiert wurde.

Der nunmehr gefundene Konsens wird in eine neue Planung eingearbeitet und – so Bürgermeister Helmut Himmler - dem Gemeinderat zur endgültigen Beschlussfassung vorgelegt.
21.02.16
Neumarkt: Zustimmung zu Freizeitareal
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

NFON - Cloud Telefonanlage

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang