Gärtner fahren elektrisch


Der Kleintransporter mit emissionsfreiem Elektroantrieb für die Stadtgärtnerei wurde übergeben

NEUMARKT. Die Stadtgärtnerei hat einen neuen Transporter mit emissionsfreiem Elektroantrieb in Betrieb genommen. Der "Eworker" besitzt eine Reichweite von 100 Kilometer.

Das Fahrzeug wurde von einem führenden französischen Hersteller von zukunftssicheren Leichtfahrzeugen erstellt und bietet ein neuartiges Transporter-Konzept mit reinem Elektroantrieb und rund 40 Stundenkilometern Geschwindigkeit. "Gerade für die in der Stadtgärtnerei anfallenden Wege und Aufgaben ist dieses neue Elektrofahrzeug ideal", so Stadtbaumeister Matthias Seemann.

Eingesetzt werden soll es laut Stadtgärtner Georg Ziegler mit einem Zweimanntrupp insbesondere für Arbeiten in den Parks und kleinen Grünanlagen. Mit 1,25 Metern Fahrzeugbreite und nur 3 Metern Wenderadius lässt sich das Fahrzeug problemlos durch enge Passagen manövrieren. Trotzdem ist die Kabine für Fahrer und Beifahrer geräumig und übersichtlich. Hilfreich ist auch die Kippvorrichtung für die Ladefläche, so dass etwa Grüngutabfall oder Pflanzmaterial ohne viel Aufwand abgeladen werden kann.

Erstaunlich ist bei diesem Elektrofahrzeug wie auch schon bei den drei anderen im Bereich der Stadt eingesetzten Autos, wie geräuschlos die Fahrzeuge unterwegs sind und mit welch hohem Nutzungsgrad sie innerhalb kurzer Zeit auf Höchstgeschwindigkeit gelangen können. Für Oberbürgermeister Thomas Thumann ist das neue Elektrofahrzeug in der Stadtgärtnerei ein weiterer Baustein der zahlreichen Bemühungen Neumarkts, klimafreundlich zu handeln und dazu auch klimaschonende Fahrzeuge einzusetzen.

Neben den drei ElektroAutos, von denen er selber eines als Dienstfahrzeug fährt, gibt es nun im Bereich der Stadt nicht nur diesen neuen Kleintransporter, sondern auch einen Elektroroller als Dienstfahrzeug, zehn Stadträder mit Elektroantrieb für Stadtführungen und Dienstfahrten und zahlreiche gasbetriebene Fahrzeuge, die alle mit geringem oder gar keinem Schadstoffausstoß betrieben werden.

"Am tollsten ist die Klimafreundlichkeit sicherlich mit unseren Elektrofahrzeugen gelungen", stellt Oberbürgermeister Thumann fest. "Schließlich verwendet die Stadt in der Verwaltung, in ihren Nebenstellen, im Bauhof und bei den Stadtwerken Ökostrom, so dass auch das Auftanken der Elektrofahrzeuge nach ökologischen Gesichtspunkten erfolgt und von der Klimabilanz her positiv ausfällt.
01.07.13
Neumarkt: Gärtner fahren elektrisch
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang