Ludwig Körner verstorben

NEUMARKT. Der in Reichertshofen geborene Pfarrer i.R. Ludwig Körner ist am Sonntag im Alter von 97 Jahren in Neumarkt verstorben.

Ludwig Körner war erster Dekan des Dekanates Eichstätt, Ehrenbürger von Dollnstein und Träger der Bürgermedaille in Gold seiner Heimatgemeinde Sengenthal.

Ludwig Körner wurde am 11. Dezember 1915 in Sengenthal-Reichertshofen geboren. Vor 65 Jahren, am 15. August 1947 weihte ihn Bischof Michael Rackl im Eichstätter Dom zum Priester. Von 1947 bis 1957 wirkte er als Kooperator in Pleinfeld und Herrieden. 1957 übernahm er die Pfarrei Dollnstein, die er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1985 betreute. Von 1967 bis1970 war er zudem Kammer und anschließend bis 1974 Dekan des damaligen Dekanates Eichstätt-Land. Von 1974 bis 1980 war er dann Dekan des neu gegründeten Dekanates Eichstätt.

Seinen Ruhestand verbrachte Pfarrer Körner in Neumarkt. Die Begräbnisfeier ist am 4. Januar in Reichertshofen.
pde
31.12.12
Neumarkt: Ludwig Körner verstorben

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang