Quelle zugesperrt

NEUMARKT. Weil Besucher das Wasser der Quelle im Kloster St. Josef kanisterweise abschleppen, wurde jetzt die Quelle "bis auf weiteres geschlossen".

Die Quelle war ursprünglich dazu gedacht, dass sich Spaziergänger und Radfahrer auf ihrem Weg erfrischen oder sich eine Flasche abfüllen, hieß es aus dem Kloster. Leider hätten in den letzten Monaten immer mehr Besucher das Wasser in großen Kanistern abtransportierten. "Dies führte an manchen Tagen dazu, dass der Klosterinnenhof zugeparkt war und die Ruhe, die zu einem Kloster gehört, sehr gestört war", erklärt die Verwaltungsleiterin des Klosters, Veronique Berbach.

Zudem müsse man bedenken, dass das "Kloster St. Josef Wasser" bei einer Lagerung in Kanistern möglicherweise verdirbt und seitens des Klosters Ängste bestünden, dass damit die Reinheit der Quelle in Misskredit komme, so Berbach.

Zur Zeit suchen die Niederbronner Schwestern nach einer praktikablen Lösung, die Quelle wieder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen, dann aber mit einer Begrenzung der Abgabemenge.

Das "Kloster St. Josef Wasser" aus der Wildbadquelle wird von der Neumarkter Lammsbräu in Flaschen abgefüllt und vertrieben. Wer sich vor Ort darüber informieren möchte, kann dies beim Klosterparkfest am Sonntag, 22. Juli, von 11 bis 18 Uhr im Kloster St. Josef tun.
13.07.12
Neumarkt: Quelle zugesperrt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang