Daheim "betreut wohnen"

NEUMARKT. Nach einigen Vorgesprächen mit der örtlichen Nachbarschaftshilfe, Karin Larsen-Lion von der Regina und zuletzt Diakon und Vorstand Detlev Edelmann von der Diakonie Nürnberger Land-Neumarkt will Bürgermeister Helmut Himmler das in Pyrbaum bereits eingeführte Modell "Betreutes Wohnen zu Hause" auch in der Gemeinde Berg realisieren.

Durch eine Koordinierungsstelle im Rathaus, ehrenamtliche Besuchsdienste der Nachbarschaftshilfe sowie weitere Unterstützungsleistungen wie zum Beispiel ambulante Pflege soll ein Sicherheitsnetz für ältere und behinderte Bürger im gewohnten häuslichen Umfeld geknüpft werden. Dadurch will man erreichen, dass zumindest ein Teil dieser Hilfe bedürftigen Menschen im eigenen Zuhause gepflegt werden kann.

Bürgermeister Helmut Himmler will mit dem neuen Pflegeprojekt einem Wunsch aus der Seniorenbefragung 2011 entsprechen, denn dort war ein deutlicher Wunsch nach ambulanten Pflegestrukturen geäußert worden. Auch im "Leitbild Berg 2020 – Leben und leben lassen!" ist als Zielsetzung festgehalten, dass Senioren möglichst lange im gewachsenen Umfeld leben können.

Zur Umsetzung des Projekts werden ehrenamtliche Mitarbeiter und Kooperationspartner gebraucht. Von den 7500 Bürgern in der Gemeinde Berg sind 1176 Personen 65 Jahre und älter. In den kommenden Jahrzehnten wird der Anteil der zu pflegenden Menschen stetig anwachsen. Um gerade diesen Menschen ein würdevolles Leben zu ermöglichen, müssen die sozialen Netzwerke dichter geknüpft werden und immer wieder neue Formen der Hilfe und Pflege probiert werden, hieß es. Der Bürgermeister betont, dass "Betreutes Wohnen zu Hause" keineswegs eine konkurrierende Einrichtung zu den bereits vorhandenen Strukturen sein soll und diese Formen auch weiterhin unverzichtbar seien.

Realisiert werden soll das neue Projekt der sozialen Infrastruktur mit dem Diakonischen Werk Nürnberger Land–Neumarkt, da der Markt Pyrbaum beste Erfahrungen mit ihrem Kooperationspartner gemacht hat und dort die erforderliche Kompetenz vorhanden sei.

Der Gemeinderat in Berg will sich am Donnerstag mit der Thematik befassen und die erforderlichen Beschlüsse fassen. Himmler will nämlich das neue "Förderprogramm Betreutes Wohnen zu Hause" des Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung nutzen. Dafür müssen bis Ende Juli die erforderlichen Anträge gestellt werden.
11.07.12
Neumarkt: Daheim "betreut wohnen"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang