Rackl führt Pöllinger CSU


In Pölling wurden Mitglieder geehrt. Unser Foto zeigt (vorne v.l.) Lissy Walter, Bürgermeisterin Ruth Dorner, Franz Mederer, Heidi Rackl, Albert Eiber, (hinten v.l.) Martin Koller, Rudolf Setzer, Willi Lechner, Paul Koller

NEUMARKT. Kreisrätin Heidi Rackl hat bei der Jahreshautpversammlung die vakante Position des CSU-Vorsitzenden in Pölling übernommen.

In geheimer Abstimmung wurde die Pöllinger Kreisrätin einstimmig als Nachfolgerin des zurückgetretenen Günther Braun gewählt. Braun hatte nach der Schlappe der CSU bei der OB-Wahl wegen "fehlende Bereitschaft zur Veränderung" in der Partei das Handtuch geworfen (wir berichteten mehrfach).

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung ehrte die CSU Pölling ihre langjährigen Mitglieder: Alfons Deinhard und Franz Mederer für 40 Jahre Mitgliedschaft, Willi Lechner und Rudolf Setzer für 35 Jahre, Albert Distler für 30 Jahre, Uwe Felsmann für 15 Jahre und Paul Koller, Martin Koller und Andreas Huber für zehn Jahre.

Gewählt wurden auch die Delegierten und Ersatzdelegierten in die besondere Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl: Heidi Rackl, Günther Braun, Albert Eiber, Johann Paulus, Rosemarie Fürst und Hans Hecker.

Bürgermeisterin Ruth Dorner referierte über die aktuelle Stadtpolitik. Sie sprach die Projekte Blockheizkraftwerk, Ganzjahresbad, Stadthalle und Neuer Markt an.

Die Pöllinger gaben der Bürgermeisterin aber auch ihre Anliegen und Probleme mit: So werde mit der Umleitung des stadtnahen Verkehrs vom Unteren Tor auf den Berliner Ring sowohl der Pöllinger Kreisel wie auch die Kreuzung an der B 8 starken Belastungen ausgesetzt. Es wird befürchtet, dass die Grünphase für die Pöllinger noch kürzer werde und der Kreisel in seiner jetzigen Ausstattung dem steigenden Verkehrsfluss nicht gewachsen sein könnte.

Angesprochen wurde auch die geplante Erweiterung des Pöllinger Gewerbegebietes, das in diesem Zusammenhang eine bessere Anbindung an die Umgehungsstraße braucht. Diskutiert wurden zudem die Themen Schreiberhaus und "Dorfplatz", bei denen die CSU Pölling darauf drängt, dass die vorliegenden Ideen und Beschlüsse zeitnah in die Planung und dann auch in die Umsetzung gehen.

Heidi Rackl versprach, dass sich der CSU-Ortsverband Pölling aktiv an der Stadtpolitik beteiligen wird und sich darüber hinaus aber auch um die Politikbereiche der anderen Ebenen kümmern. Vorstellen kann man sich eine Vernetzung mit den Nachbargemeinden, der gute Kontakt zu den Verbänden, Vereinen und Einrichtungen in Pölling wird auch weiterhin gepflegt.

Angeregt wurde eine Ortsteilzeitung und ein Bürgerbriefkasten. Unter dem Motto "Politik näher am Menschen" soll in der nächsten Vorstandssitzung weitere Ideen und Vorstellungen konkretisiert werden.

Fest stehen bereits die Termine für das Grillfest in Rittershof am 9. Juni, die Beteiligung am Pöllinger Bürgerfest am 30. Juni und der gemeinsame Besuch des Volksfestes. Abschließend bedankte sich die neue Vorsitzende bei Albert Eiber, der als kommissarischer Vorsitzender den Ortsverband die vergangenen Wochen geführt hatte.
29.04.12
Neumarkt: Rackl führt Pöllinger CSU
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang