"Solider Geschäftspartner"


Bereits seit dem Jahr 2009 unterstützt der Kreisverband der Raiffeisenbanken die Katholische Erwachsenenbildung. Am Mittwoch übergaben die Vorstandsvorsitzenden der drei genossenschaftlichen Banken im Rahmen ihrer Bilanzpressekonferenz eine Spende in Höhe von 10.000 Euro.

NEUMARKT. Das Jahr 2011 habe die "herausragend wichtige Funktion" der Raiffeisenbanken für die Region bestätigt, hieß es im Geschäftsbericht der Raiffeisenbanken im Landkreis Neumarkt.

Trotz Staatsverschuldung und Eurokrise in Europa sowie schwächelnden Groß- und Spezialbanken würde man auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblichen, sagte am Mittwoch Kreisverbandsvorsitzender Direktor Erich Pröpster bei der Vorstellung des Geschäftsberichts. Am Pressegespräch nahmen außerdem Dieter Betz, Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Parsberg-Velburg eG, und Klaus Majehrke, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Berching-Freystadt- Mühlhausen eG, teil.


Größe nach Bilanzsumme
Das Betriebsergebnis der drei Raiffeisenbanken im Landkreis habe nahezu das Vorjahresniveau erreicht, hieß es. Die Bilanzsumme liege bei zusammen 1,4 Milliarden Euro, das an Kunden ausgereichte Kreditvolumen erhöhte sich zum Jahreswechsel um 3,61 Prozent auf über 630 Millionen Euro und die durch Kunden direkt bei den Raiffeisenbanken angelegten Gelder wuchsen um 3,53 Prozent auf gut 1,1 Milliarden Euro.

Damit könnten die Genossenschaftsbanken weiterhin nachweisen, dass sie als "solider und zuverlässiger Geschäftspartner" auch in Krisenzeiten ihrem Kundenklientel zur Verfügung stünden, sagte Pröbster. Mit den erreichten Zuwachsraten werde belegt, daß in der Bevölkerung großes Vertrauen in die Raiffeisenbank bestehe und andererseits diese Banken auch mit den erforderlichen Kreditmitteln allen im Landkreis angesiedelten Haushalten sowie Gewerbe- und Firmenkunden zur Verfugung stünden. Dank der sehr guten Eigenkapitalausstattung sei es hier zu keinen "Kreditklemmen" oder eingeschränkten Kreditvergaben gekommen, sagte Pröbster.

Alle drei Raiffeisenbanken im Landkreis betreiben noch das Warengeschäft; der insgesamt dabei erreichte Umsatz liegt bei knapp 25 Millionen Euro. Zum Jahreswechsel waren insgesamt 350 Personen in den Banken beschäftigt, davon 26 Auszubildende. Unter Einrechnung der Warenmitarbeiter finden insgesamt 378 Mitarbeiter bei den drei Raiffeisenbanken ihren Arbeitsplatz, sagte Pröbster. Sie seien damit auch weiterhin einer der großen Arbeitgeber des Landkreises

Die Banken betreiben 28 Bankstellen mit individueller Beratung vor Ort, aber auch 41 Geldautomaten und 46 Kontoauszugsdrucker. Rund 21.000 Kunden wagen sich ans Onlinebanking.

Zum Jahreswechsel waren insgesamt 21.500 Kunden auch Mitglieder der drei Genossenschaftsbanken; über Vertreter- und Generalversammlung haben sie die Möglichkeit, direkt auf die Geschäftspolitik der Bank Einfluss zu nehmen.

Im Jahr 2011 lagen die Investitionen bei etwa einer Million Euro; auch im kommenden Jahr erwarten die drei Banken wieder ein Investitionsvolumen in annähernd gleicher Höhe.
11.04.12
Neumarkt: "Solider Geschäftspartner"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang