"Möglichkeiten und Grenzen"

NEUMARKT. Am Dienstag befasst sich das Gesundheitsforum am Neumarkter Klinikum mit dem Thema "Möglichkeiten und Grenzen der Sterbebegleitung".

Die medizinische Betreuung von Sterbenden kann auf unterschiedliche Art und Weise, individuell geprägt, im ambulanten und stationären Bereich erfolgen. Die Palliativstation am Klinikum stellt insofern nur einen Baustein in diesem medizinischen Konzept dar, hieß es. Sterbebegleitung sei vielmehr ein gemeinsames Tun aller Beteiligten, die in enger Kommunikation miteinander stehen.

Dr. Stefan Kobras, hausärztlicher Internist in Pyrbaum, und Dr. Susanne Vogel, Leitende Ärztin der Palliativstation am Klinikum Neumarkt, sind die Referenten des Abends. Sie wollen die verschiedenen Wege der Sterbebegleitung darstellen und stehen auch gerne für Fragen zur Verfügung. Auch sollen die Grenzen in der Betreuung angesprochen werden. Wünschenswert wäre eine Diskussion mit den Zuhörern, um "gutes Sterben" vorzubereiten.

Beginn der Veranstaltung ist am Dienstag um 18.30 Uhr im Schul- und Studienzentrum am Klinikum Neumarkt, Klägerweg 1. Der Besuch der Veranstaltung ist kostenlos.
12.12.11
Neumarkt: "Möglichkeiten und Grenzen"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang