Tödlich verunglückt


Pfarrer Johann Rackl
NEUMARKT. Pfarrer Johann Rackl (80) aus Berngau ist am Dienstag in den Bayerischen Alpen bei einem Bergunfall tödlich verunglückt.

Der Geistliche, der in Eichstätt seinen Ruhestand verbrachte, ist am Dienstag gegen 15 Uhr bei einer Wanderung auf einem schwierigen Höhenweg im Bereich des südlichen Latschenkopfes 30 Meter tief abgestürzt. Danach rutschte er noch weitere 40 Meter über das steil abfallende Gelände.

Pfarrer Rackl starb noch an der Unfallstelle.

Die Leiche mußte von der Lenggrieser Bergwacht und mit Hilfe eines Polizeihubschraubers geborgen werden.

Johann Rackl stammt aus Allershofen (Gemeinde Berngau). Nach seiner Priesterweihe 1957 und weiterführenden Studien an der Kirchenmusikschule in Regensburg wurde er 1959 Musikpräfekt am Bischöflichen Seminar in Eichstätt. Von 1960 bis 1985 war Rackl Direktor des Bischöflichen Studienseminars in Eichstätt.

1985 übernahm er die Leitung der Pfarrei Pyrbaum. Von 1990 bis 2003 war er Pfarrer von St. Walburg in Eichstätt. Die Aufgabe des Orgelsachverständigen der Diözese Eichstätt nahm er von 1975 bis 2002 wahr.

Rackl war Träger der Bürgermedaille des Marktes Pyrbaum.

Aktualisierung: Die Begräbnisfeier findet am Dienstag, 4. Oktober, in Eichstätt statt. Sie beginnt um 13.45 Uhr mit dem Requiem im Dom. Anschließend erfolgt die Beisetzung im Priestergrab des Eichstätter Friedhofs. Bereits am Freitag, 30. September, wird um 17.30 Uhr im Dom und am Samstag um 18 Uhr in der Kirche St. Walburg der Rosenkranz für den Verstorbenen gebetet.
28.09.11
Neumarkt: Tödlich verunglückt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang