Fels wurde gesichert


Eine Spezialfirma sicherte die Felswand
NEUMARKT. Nach sieben Wochen mit lästigen Umleitungen wird am Freitag die Staatsstraße 2234 zwischen Dietfurt und Parsberg wieder freigegeben.

Voraussichtlich ab späten Freitag-Nachmittag fließt im wegen Bauarbeiten gesperrten Abschnitt nördlich von Breitenbrunn der Verkehr wieder, hieß es am Donnerstag. Somit ist die Staatsstraße 2234 zwischen Dietfurt und Parsberg wieder frei befahrbar.

Die Felssicherungsmaßnahmen nördlich von Breitenbrunn entlang der westlichen Steilböschung waren notwendig geworden, weil sich in den vergangenen Jahren immer wieder Steinschläge ereigneten.

Mit umfangreichen Maßnahmen an den Steilböschungen wie zum Beispiel Felsabtrag, Steinschlagschutznetze mit Verankerungen, Spritzbetonblomben in den Felsspalten, Geröllfangzäune und Erosionsschutzmatten wurde das Risiko minimiert. Die Arbeiten wurden zum Teil von einem alpinerfahrenen Personal einer Spezialfirma ausgeführt.

Die Gesamtkosten für die Maßnahme betrugen knapp 300.000 Euro.
18.08.11
Neumarkt: Fels wurde gesichert
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang