Geld für Kloster

NEUMARKT. Fast eine Million Euro fließen in diesem Jahr aus Mitteln des EU-Strukturförderungsprogramms "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung“ in den Landkreis Neumarkt.

600.000 Euro davon werden für die Sanierung des Klosters Plankstetten bei Berching und 350.000 für das Zentrum Freizeit/Erholung und die Entwicklung der Laaber-Aue in Breitenbrunn zur Verfügung gestellt, teilte MdL Albert Füracker mit.

Insgesamt investieren die Europäische Union und der Freistaat heuer zusammen mehr als 18 Millionen Euro in eine nachhaltige Stadtentwicklung in Bayern. "Die Mittel kommen nahezu vollständig dem ländlichen Raum zu Gute“, sagte Füracker. Damit könnten in 35 bayerischen Kommunen, davon zwölf in der Oberpfalz, städtebauliche Investitionen in Höhe von 28 Millionen Euro getätigt werden.

Das EU-Strukturförderungsprogramm eröffnet den Kommunen Fördermöglichkeiten bei der Revitalisierung von Konversions- und Brachflächen, der Aufwertung von Stadt und Ortsteilen mit besonderem wirtschaftlichen, ökologischen oder sozialen Entwicklungsbedarf und für die Bewahrung und Erschließung des historischen, kulturellen und natürlichen Erbes.
04.08.11
Neumarkt: Geld für Kloster
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang