Platz auf dem Podest


Die ersten drei des Haupt- und Qualifikationsturniers zusammen mit dem Vorsitzenden des Schachbezirks Mittelfranken Thomas Stobl (ganz hinten) und dem 1.Vorsitzenden des Ausrichters SG Büchenbach/Roth Bruno Nachtrab (v.r.). Hinten rechts Sebastian Mösl vom SK Neumarkt.

NEUMARKT. Bei den Mittelfränkischen Schach-Einzelmeisterschaften gelang dem Neumarkter Sebastian Mösl ein hervorragender dritter Platz.

Drei Spieler des Neumarkter Schachklubs nahmen am Qualifikationsturnier teil. Dabei erzielten die beiden Nachwuchsspieler Simon Drechsel und Maximilian Lutter jeweils gute 2,5 Punkte und landeten auf den Rängen 39 und 40. Damit schnitten beide besser als ihr Setzlistenplatz ab, wobei für Maximilian Lutter sogar ein noch besseres Resultat möglich gewesen wäre, stand er doch in der letzten Runde gegen einen höher einzuschätzenden Gegner bereits auf Gewinn.

Ein regelrechtes Traumturnier spielte Sebastian Mösl, der sich in der Setzliste auf Position 15 befand. Nach einem Sieg zum Auftakt gegen den Büchenbacher Nachwuchsspieler Thomas Hollmann konnte er dem Setzlistenzweiten Thomas Dittmar (SF Fürth) ein Remis abtrotzen. In der folgende Runde gelang Sebastian Mösl gegen den nominell stärkeren Jochen Dietrich (SG Büchenbach/Roth) ein weiteres Unentschieden und auch mit dem starken Nachwuchsspieler des SC Erlangen 48/88 Daniel Diller wurden die Punkte geteilt.

Am dritten Turniertag konnte sich Sebastian Mösl mit einem schön heraus gespielten Erfolg über Richard Gajewski (FC Gunzenhausen) und einem weiteren Sieg in einer nervenaufreibenden Zeitnotschlacht gegen Kevin Zhao, ein weiteres aufstrebendes Erlanger Nachwuchstalent, überraschend bis auf Platz vier nach vorne schieben.

Damit traf er in der letzten Runde auf den Spitzenreiter Udo Güldner (SC Forchheim) und kämpfte sogar um den Turniersieg. Da Udo Güldner dazu jedoch bereits ein Unentschieden reichte, riskierte dieser nichts und legte die Partie defensiv an. Zwar versuchte Sebastian Mösl aggressiv auf Sieg zu spielen, doch nachdem seine Drohungen umsichtig pariert wurden, akzeptierte er ein Remisgebot, schon in dem Wissen aufgrund der Ergebnisse der anderen Partien, dass dieser halbe Punkt zum dritten Rang reichen würde.

Neben dem Platz auf dem Podest gelang Sebastian Mösl dadurch auch die Qualifikation für das Hauptturnier im kommenden Jahr - ein schöner Erfolg für den Neumarkter Jugendtrainer.

Endstand:
1. Udo Güldner SC Forchheim 5,5
2. Michael Braun SG Büchenbach/Roth 5,5
3. Sebastian Mösl SK Neumarkt 5,0
...
39. Simon Drechsel SK Neumarkt 2,5
40. Maximilian Lutter SK Neumarkt 2,5
19.07.11
Neumarkt: Platz auf dem Podest
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang