Willibaldwoche gestartet

NEUMARKT. Unter dem Motto "Aus Freude am Glauben" hat am Samstag die Willibaldwoche in Eichstätt begonnen, die bis zum 10. Juli dauert.

Im Mittelpunkt der gesamten Festwoche stehen die Wallfahrt und das Gebet am Grab des ersten Bischofs und Bistumspatrons, des heiligen Willibalds. Bischof Gregor Maria Hanke, sein 81. Nachfolger, freut sich auf die Begegnung mit vielen Gläubigen: "Freude am Glauben entsteht dort, wo echte Begegnung stattfindet: Begegnung mit Gott, Begegnung mit den Schwestern und Brüdern in Christus, Begegnung auch mit unserer Glaubensgeschichte."

Höhepunkte der Festwoche sind der traditionelle Wallfahrtstag am Sonntag, 3. Juli, der Tag der pastoralen Dienste am 7. Juli, der Tag der Ehejubilare am 9. Juli und - zum ersten Mal auf dem Programm - der Verbändetag am 10. Juli.

Die Festwoche wurde feierlich begonnen mit dem diözesanen Ordenstag am Samstag. Der Tag steht unter dem Motto "Mit den Psalmen das Leben deuten", Referent ist Professor Dr. Franz Sedlmeier aus Augsburg.

Am Sonntag, 3. Juli, werden zahlreiche Gläubige zur Wallfahrt an das Grab des heiligen Willibalds erwartet. Im Anschluss an das Pontifikalamt um 9 Uhr im Eichstätter Dom werden den Gläubigen die Reliquien des heiligen Willibalds aufgelegt.

Der 5. Juli ist der Tag für die Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariats.

Zum ersten Mal steht am 6. Juli ein "Tag für Menschen mit Partnerverlust" auf dem Programm der Festwoche. Die Kirche nehme Anteil am Schmerz und der Trauer der Betroffenen, sagt Seelsorgeamtsleiter Domkapitular Alfred Rottler. Der gemeinsame Nachmittag beginnt um 16 Uhr im Hof der Abtei St. Walburg. Von dort geht es auf einem meditativen Weg der Trauer zur Kapuzinerkirche. Dort wird um 17 Uhr ein Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke gefeiert. Dabei besteht die Möglichkeit zur Einzelsegnung.

Am Tag der pastoralen Dienste hält um 10 Uhr der Erzbischof von Dijon (Frankreich), Roland Minnerath, einen Festvortrag in der Aula der Universität. Höhepunkt des Tages ist ein Pontifikalamt um 16.30 Uhr im Dom mit Bischof Gregor Maria Hanke, Bischof em. Valerian D´Souza und den Priesterjubilaren.

Im Mittelpunkt stehen am Freitag, 8. Juli, die Männer. Um 18.30 Uhr findet eine Prozession vom Leonrodplatz zum Eichstätter Dom statt.

Am Samstag, 9. Juli, werden im Rahmen der Festwoche alle gefeiert, die 50 Jahre oder länger verheiratet sind.

Der Tag der Ehejubilare beginnt um 9.30 Uhr mit einem Gottesdienst mit dem Bischof. Nach einem kurzen Orgelkonzert sind die Paare zu einem Mittagessen und der Begegnung mit dem Bischof eingeladen. Am Nachmittag ist ab 14 Uhr ein umfangreiches Programm geboten. Es finden Führungen durch Kirchen in Eichstätt statt, aber es gibt auch Kurzfilme, gemeinsames Singen und Gesprächsrunden.

Den Abschluss der Willibaldswoche bildet der Verbändetag am Sonntag, 10. Juli. Unter dem Motto "Mensch, hier bist du richtig!" präsentieren die katholischen Verbände ein buntes Programm. Es gibt Diskussionsrunden, Sport- und Musikvorführungen und einen Markt der Möglichkeiten. Der kulturelle Ausklang der Woche ist ein Kabarett mit Lizzy Aumeier aus Neumarkt.
pde
02.07.11
Neumarkt: Willibaldwoche gestartet
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang