Frust nach Frost


Frostschäden an der Walnuß
NEUMARKT. Warme Temperaturen und plötzliche Frost-Nächte sorgten für erhebliche Schäden in den Gärten, erklärte Kreisfachberater Franz Kraus.

Die beiden Frostnächte Mitte letzter Woche bekamen den unterschiedlichsten Pflanzen gar nicht gut. Am auffälligsten ist der Schaden, der momentan überall an Walnussbäumen zu sehen ist.

Lockten die warmen Temperaturen schon früh die Blätter und Blüten aus den Knospen, kam für die "vorwitzigen" Anlagen ein böses Erwachen. Die Fröste von -° bis -4 Grad Celsius, teilweise sogar noch mehr, schädigten die frischen Austriebe. Schwarz hängen sie nun an den Zweigen und bieten ein erbärmliches Bild.

In der Regel werden diese Bäume bald wieder austreiben. Es müssen aber erst die Reserven mobilisiert werden und dies dauert noch einige Zeit. Auf Nüsse werde man in diesem Jahr allerdings zum großen Teil verzichten müssen.

Allerdings wurden nicht nur Nussbäume geschädigt. Schäden sind an vielen Pflanzen zu entdecken. Wärmebedürftige Kulturen wie Weinreben wurden stark in Mitleidenschaft gezogen. Welche Auswirkungen diese kalten Nächte in Bezug auf den Obstertrag haben werden, ist noch nicht absehbar.

Am empfindlichsten sind Blüten oder frisch ausgetriebene Blätter. So kann man bei genauem Hinsehen Schäden an vielen Pflanzen finden. Ob an Gehölzen oder an Stauden im Garten, sieht man Verfärbungen oder zusammengezogene Jungblätter. Angepasste Pflanzen werden diese Schäden bald überwunden haben.

Gravierende Schäden zeigen Sommerblumen oder Kübelpflanzen, die vor den Frösten nicht entsprechend geschützt wurden.

Zusammenfassend erklärte Kreisfachberater Franz Kraus vom Landratsamt, dass dieses Frühjahr mit der Trockenheit und den kalten Nächten für den Garten und natürlich auch für die Natur insgesamt ungünstige Bedingungen darstellt und für Stress bei den Pflanzen sorgt.

Im Garten sei es aber möglich, durch Optimierung der Kulturbedingungen den geschädigten Pflanzen zu helfen. Dazu solle man die Pflanzen nicht dürsten lassen und ihnen eine ausreichende Nährstoffversorgung bieten. Gerade bei dieser Trockenheit könne auch das Mulchen helfen, eine gleichmäßigere Feuchtigkeit im Boden zu erhalten.
11.05.11
Neumarkt: Frust nach Frost
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang