Kein "Stadtumbau West"...

NEUMARKT. Bei der Städtebauförderung "Teil II" fließen 240.000 Euro in den Landkreis; beim Teil "Stadtumbau West" geht der Raum Neumarkt leer aus.

In der ersten Zuteilungsrunde der Städtebauförderungsmittel 2011 wurden die Mittel aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm II – Soziale Stadt - zur Verfügung gestellt, teilte die Regierung der Oberpfalz mit. Wegen der allgemeinen Kürzung der Städtebauförderungsmittel durch den Bund von 590 Millionen im Jahr 2010 auf insgesamt 455 Millionen Euro in diesem Jahr, fallen die Zuteilungen in den verschiedenen Programmen 2011 geringer aus, hieß es.

In Neumarkt kann man für die Erweiterung des Bürgerhauses auf 180.000 Euro Zuschuß hoffen, in Velburg rechnet man für den Umbau der Unteren Gasse zum Einkaufsmarkt mit 60.000 Euro.

Im Programm Soziale Stadt engagieren sich derzeit noch neun Städte und Märkte in der Oberpfalz. Neuaufnahmen waren wegen der starken Mittelkürzung, vor allem auch im Hinblick auf weitere geplante Einsparungen in den Folgejahren sowohl bei der Städtebauförderung allgemein und auch speziell im Programm Soziale Stadt, nicht möglich.

Die Kernaufgabe des Programms ist die Feststellung von wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen und städtebaulichen Problemen von Stadtquartieren durch Anfertigung eines integrierten Handlungskonzeptes auf dessen Grundlage die Probleme behoben werden sollen. Die Umsetzung erfolgt dabei nicht nur durch bauliche Projekte, sondern auch durch nicht-investive Maßnahmen in den Bereichen Bildung, Integration, Bürgerbeteiligung.

Ergänzt wird das Programm auch weiterhin durch das 2007 ins Leben gerufene Modellvorhaben Kooperationen, das innovative Partnerschaftsprojekte von Kommunen und privaten Akteuren vor Ort unterstützt.

"Stadtumbau West"

"Mit mehr als 22 Millionen Euro Finanzhilfen unterstützen wir dieses Jahr im Bund-Länder-Programm Stadtumbau West die bayerischen Kommunen, die von den städtebaulichen Folgen demografischer und wirtschaftsstruktureller Veränderungen oder militärischer Konversion betroffen sind", erklärte Innenminister Joachim Herrmann in einer Pressemitteilung. Gerade auch vor dem Hintergrund der geplanten Strukturreform der Bundeswehr bleibt die Konversion militärischer Liegenschaften weiterhin eine wichtige Aufgabe der Städtebauförderung.

2011 werden 95 Städte und Gemeinden aus dem Programm unterstützt - aus dem Landkreis Neumarkt ist allerdings niemand dabei.

Für 2012 plant der Bund weitere tiefe Einschnitte bei den Städtebaufördermitteln. Demnach sollen diese Mittel von 590 Millionen Euro im Jahr 2010 und 455 Millionen Euro in diesem Jahr auf nur noch 265 Millionen Euro gekürzt werden.
29.04.11
Neumarkt: Kein "Stadtumbau West"...
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang