Faktor 10 zog Bilanz


Im Rahmen der Ausstellung "Bau-natour" waren auch Neumarkter Schüler gefragt


Die Ausstellung fand vor dem Neumarkter Rathaus statt
NEUMARKT. Ein Jahr nach dem Start zog man im Neumarkter Rathaus eine sehr positive Bilanz zum Klimaschutz-Förderprogrmm der Stadt.

Das Programm zur Gebäudesanierung und zum energetischen Bauen treffe auf großes Interesse, sagte Oberbürgermeister Thumann. "Seit wir die Beratungsstelle im Bürgerhaus eingerichtet haben, haben 325 Bürger und Fachleute die Möglichkeit zur Beratung über das Thema energetisches Bauen und Sanieren und zum Förderprogramm Faktor 10 der Stadt Neumarkt genutzt."

Bisher seien darüber hinaus 73 Anträge auf Förderung gestellt worden, die insgesamt über 300.000 Euro Fördersumme umfassen. Dabei wurden 39 Anträge für die Förderstufe B/C gestellt und zwölf im Bereich Heizung/Solar, die insgesamt 40.241 Euro an Fördermitteln ausmachen. Außerdem wurden 19 Anträge für die Förderung Stufe A gestellt, mit einem Volumen von 259.749 Euro an Förderung. Drei Anträge liegen für die Förderstufe Neubau kfw 55 mit einem Fördervolumen von 5.630 Euro vor.

24 Maßnahmen sind sogar bereits abgeschlossen. Dafür wurden 36.056,50 Euro an Förderung von der Stadt ausbezahlt.

Auch zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Fördeprogramm und energetisches Bauen und Sanieren fanden in den vergangenen zwölf Monaten statt. Das weitere Ziel sei es nun, das Programm noch mehr im Bewusstsein zu verankern und Bürger genauso wie Firmen anzuregen, ihre Gebäude zu sanieren und energetisch auszurichten.

Anlaufstelle für das Förderprogramm ist im Bürgerhaus Neumarkt die Beratungsstelle Klimaschutz und Energie, erreichbar unter Telefon 09181/512268 oder per E-Mail marion.burkhardt@neumarkt.de.

Zum Start des Programms vor einem hatte eine Auftaktveranstaltung stattgefunden, in der das Förderprogramm vom Architekten Dr. Burkhard Schulze-Darup im Foyer des Reitstadels erläutert worden war. Seither gab es eine Vielzahl an Veranstaltungen und Aktivitäten rund um das Förderprogramm und das Thema energetisches Bauen und Sanieren. So befasste sich ein Tagesseminar für Energieberatung und Architekten mit dem Thema und dem Neumarkter Förderprogramm, genauso wie eines für Vertreter der ortsansässigen Banken abgehalten wurde.

Bereits drei Mal hat zudem der "Runde Tisch" der Energieberater getagt, bei dem sich Vertreter aus den Berufsgruppen der Architekten, Ingenieure, Handwerker und Kaminkehrer treffen. Das Neumarkter Förderprogramm findet darüber hinaus auch Interesse im Ausland. Im Mai letzten Jahres hatten sich die Teilnehmer des Seminars "Energy for rural areas – new chances and challenges" über das Förderprogramm informiert.

Im Rahmen des Förderprogramms freuen sich die Neumarkter Verantwortlichen auch darüber, dass die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz in Neumarkt Station gemacht hatte. Die Bau-natour war im Oktober 2010 vor dem Rathaus zu besichtigen. Diese mobile Bauausstellung der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V., die zusammen mit der Beratungsstelle für Energetisches Bauen der Stadt Neumarkt präsentiert wurde, hatte zum Ziel, interessierte Verbraucher vor Ort zu erreichen und ihnen das Thema "Bauen und Wohnen mit nachwachsenden Rohstoffen" näher zu bringen. Dabei sollte deutlich werden, dass die Materialien aus der Natur einfach zu handhaben, multifunktional, gesundheitlich unbedenklich und ökologisch sind. Auch das Thema Heizen und Holz wurde dabei aufgegriffen.

Ein weiterer Bestandteil der Aktivitäten im Rahmen des Förderprogramms war der Auftritt Neumarkts bei der 10. Kommunalen Klimaschutzkonferenz 2010 in Hannover, die im November über die Bühne ging. Workshops, Vorträge und Foren zu Themen wie Wärmeversorgung der Zukunft, Wege zur klimaverträglichen Stadt, Elektromobilität und Energetisches Sanieren im Bestand bildeten das Programm. Marion Burkhardt von der Stadt Neumarkt stellte dabei das Förderprogramm "Faktor 10" als beispielhafte Maßnahme zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen vor.

Ebenfalls Bestandteil der Aktivitäten im Rahmen des "Faktor-10-Programms" sind Informationsveranstaltungen für Bürger und Baufachleute.
21.02.11
Neumarkt: <i>Faktor 10</i> zog Bilanz
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang