Dialekt und Mutterwitz


Florian Kopp
NEUMARKT. Am Samstag debütierte Florian Kopp in der Kneipenbühne in Oberweiling. Der exzellente Musiker wurde mit Gitarre, Blockflöte, ein wenig elektronischer Perkussion und einer Loopstation im Handumdrehen zum Einmann-Orchester.

Aber darum ging es ihm gar nicht – die Musik war lediglich geschmackvoll eingesetztes Beiwerk zu einem bodenständigen Bayerwald-Kabarett, mit dem eine Lanze gebrochen wurde für niederbairischen Dialekt und den dazugehörigem Mutterwitz. Auf der Suche nach passenden Kabarettsocken traf der Obernzeller (Landkreis Passau) in seinem Programm "Auf den letzten Drücker" zum Beispiel auf einen Festzeltwirt, der mit seinen Aktionen Jugendlichen das Trinken schmackhaft macht, um so seinen Umsatz in ungeahnte Höhen zu steigern.

Eine Selbsterfahrungsgruppe, der leicht dämliche Freund Mandy und sein Song vom roten Pferd, ein Toter, der in einen Waldfriedhof umgebettet werden will, ein ungeborenes Kind, das sich angesichts der bevorstehenden Aufgaben schon im Mutterleib überfordert fühlt – all die Charaktere und Szenen wurden von dem mittlerweile mit Preisen überhäuften Kabarettisten liebevoll und mit genauem Blick fürs Detail dargestellt.

Kopp legt Wert auf die Sprache seiner Heimat: so führte er Begriffe ein wie "Brunnwiesel mahn" und rechnete mit volksdümmlichen Musikantensendungen ab - Sein "Wer kein Hirn hat, der ist König" war einfach köstlich.
19.12.10
Neumarkt: Dialekt und Mutterwitz
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang