Großen Kampf geliefert

NEUMARKT. Tolle Werbung für den Basketballsport lieferten die Herren des SV Stauf

In einem spannenden Bayernpokalspiel hielt die Mannschaft von Trainer Christian Frank gegen den höherklassigen TSV Oberhaching-Deisenhofen lange mit und musste sich erst spät mit 78:92 geschlagen geben. Von den Heimfans auf der voll besetzten Tribüne in der Hauptschule West gab es für diese engagierte Leistung viel Beifall.

Kampf um jeden Ball, das hatte Frank von seiner Truppe gefordert, die arg dezimiert in die Partie gehen musste. Neben dem länger verletzten Martin Deinhardt fielen auch Florian Schmitz (beim Sieg über Passau zuletzt Topscorer) und dazu Christian Rehberger kurzfristig aus. Dafür schnürte tatsächlich der 28jährige Co-Trainer Mario Göhring, der in Nürnberg über einige Spielzeiten Bundesligaluft schnupperte, seine Basketballschuhe.

Beim Pokalkracher gegen den 1. Regionalligisten - zwei Klassen über Stauf - legten die Gäste einen fulminanten Start hin. Ehe das Frank-Team richtig auf dem Spielfeld war, lag es mit 2:14 hinten. Das ließ Böses erahnen, doch dann setzten die Hausherren ihre Kämpfertugenden ein und schmolzen den Rückstand zum Viertelende auf 13:20 zusammen.

Angeführt von Göhring, der mit 31 Punkten herausragender Spieler war, brachte der Bayernligavertreter dem Favoriten im zweiten Abschnitt in arge Bedrängnis. Durch eine enge Raumverteidigung des SV blieb den körperlich klar überlegenen Deisenhofenern kaum Platz, sich ordentlich zu sortieren. Dafür schlossen die Staufer ihre Angriffe ordentlich ab. Zur Halbzeit schien eine Überraschung zum Greifen nahe. Mit einem Punkt Vorsprung (33:32) ging der Außenseiter unter dem Jubel der Fans in die Kabine.

Die zweite Hälfte sollte dann annähernd ein Spiegelbild der ersten werden. Wieder legte Deisenhofen gegen den aufmüpfigen Bayernligisten mit hohem Tempo los. Dieses Mal wuchs der Vorsprung nur noch größer, auf vorentscheidende 26 Punkte. Doch wieder zeigte die Hausherren ihr Kämpferherz und wollten die Partie nicht aufgeben. Die Staufer starteten ihrerseits einen Lauf und kamen bis zum Ende des dritten Viertels auf neun Zähler heran (54:63). Der Kraftverschleiß war aber doch zu groß gewesen, um die Gäste im Schlussabschnitt noch vehement zu attackieren. Damit war das Pokalaus der Staufer besiegelt.

SV-Coach Frank konnte am Ende aber mit den 14 Punkten Rückstand gegen den Viertligisten leben. Sein Fokus liegt bereits wieder auf dem letzten Ligaspiel der Vorrunde. Am Sonntag tritt sein Team zum Oberpfalzderby beim punktgleichen FC Tegernheim an. Mit einem Sieg würden sich die Staufer den fünften Platz sichern und hätten Anschluss zur Tabellenspitze.
14.12.10
Neumarkt: Großen Kampf geliefert
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang