Lebende Krippe

NEUMARKT. Einer der ältesten Weihnachtsmärkte im Landkreis feiert am dritten Adventssonntag in Postbauer-Heng den 30. Geburtstag.

Im Dezember 1980 fand der erste Weihnachtsmarkt statt, und zwar am Marktplatz hinter dem Rathaus. Der Reinerlös ging zu Gunsten des Kindergartens, nachdem die damalige Leiterin Anita Dotzauer den Vorschlag für den Weihnachtsmarkt einge- bracht hatte.

Im großen Umkreis war der Weihnachtsmarkt in Postbauer-Heng der Erste. Ab 1986 wurde der Weihnachtsmarkt dann auf der Centrumstraße im Bereich zwischen Rathaus und Blumen-Nägelein abgehalten. Als 1996 das Geschäftszentrum gegenüber dem Rathaus fertiggestellt war, wurde der Vorplatz in den Weihnachtsmarkt mit einbezogen.

Viele Vereine sowie Parteien haben in den 30 Jahren ehrenamtlich die Stände am Weihnachtsmarkt aufgebaut und den Reinerlös für soziale Zwecke gespendet.

Der diesjährige Weihnachtsmarkt findet wieder am 3. Advents- sonntag von 15.30 Uhr bis 18 Uhr statt. Wegen des Jubiläums gibt es heuer erstmals eine Kindereisenbahn, auf der die Kleinkinder kostenlos mitfahren dürfen. Schäfer Manuel Zachmeier aus Deining, der am Dillberg die Beweidung durchführt, hat eine sogenannte lebende Krippe organisiert.
10.12.10
Neumarkt: Lebende Krippe
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang