Schon 540.000 Euro investiert

Die Genossenschaft traf sich zu ihrer ersten Mitgliederversammlung.

NEUMARKT. Trotz der mehrfachen Kürzungen bei den Einspeisevergütung ist man bei der Genossenschaft Jurenergie noch immer guter Dinge.
Bisher wurden schon 540.000 Euro in Photovoltaik und Windenergie investiert - bald schon sollen es sogar 830.000 Euro sein.

Siegen Monate nach ihrer Gründung hielt die Jurenergie eG ihre erste Mitgliederversammlung ab. Aufsichtsratsvorsitzender Franz Herrler würdigte das bisher Erreichte: Denn seit die Bürger-Genossenschaft am 13.April von 79 Gründungsmitgliedern mit einem Gründungskapital von 298.000 Euro ins Leben gerufen wurde, hat sich viel getan. Inzwischen zählt die Genossenschaft bereits 209 Mitglieder, und das Genossenschaftskapital ist auf 971.000 Euro angewachsen. Damit ist die Jurenergie eG bayernweit die größte Genossenschafts-Neugründung im laufenden Jahr!

Aktuell hat man Investitionen in Höhe von 540.000 Euro getätigt. Im Wesentlichen handelt es dabei um drei Photovoltaikanlagen in Parsberg (Bauhof, Feuerwehr, Salzhalle), zwei Anlagen in Pyrbaum (Hauptschule, Bauhof, beide derzeit im Bau) sowie um die Beteiligung an zwei Windkraftanlagen im Gemeindebereich Pilsach. Eine weitere Beteiligung an mehreren PV- und Windkraftanlagen steht kurz vor der Entscheidung, damit werden sich die Gesamtinvestitionen auf rund 830.000 Euro belaufen.

Wegen des derzeit "schwierigen Marktumfelds" im Bereich Photovoltaik sei es momentan nicht einfach, geeignete Projekte zu realisieren. Bekanntlich wurde die Einspeisevergütung für Photovoltaikanlagen mehrmals in kurzen Abständen gesenkt. Demgegenüber hätten sich die Modulpreise nur geringfügig nach unten bewegt.

Vorstandssprecher Carsten Borrmann gab dennoch einen optimistischen Ausblick und ist davon überzeugt, dass sich auch bei den aktuellen Marktbedingungen noch "sinnvolle Projekte mit vernünftigen Renditen" erzielen lassen. Da die Mitgliederentwicklung die ursprünglichen Erwartungen bei weitem übertroffen habe, sei man durch entsprechende Kapitalausstattung auch in der Lage, größere Projekte zu finanzieren. Derzeit würden verschiedene Projekte und Anfragen auf ihre Machbarkeit geprüft.

In der Genossenschaft arbeiten alle Mitglieder, auch die Vorstände und Aufsichtsräte, ausschließlich auf ehrenamtlicher Basis. Dies hält nicht nur die Kosten gering, sondern sorgt auch für persönliches Engagement und idealistischen Einsatz, hieß es.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurden daher einigen Mitgliedern mit einem Geschenkkorb gedankt, die besondere Leistungen für die Genossenschaft erbracht haben.
19.11.10
Neumarkt: Schon 540.000 Euro investiert
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang