Neumarkterin entführt

Sex-Täter gefaßt

Aktualisierung III: Der gesuchte Bernhard Peter S. wurde am Dienstag gegen 21.30 Uhr in Gotha/Thüringen, von einer Polizeistreife festgenommen (Eilmeldung hier).
NEUMARKT. Ein bewaffneter Sex-Verbrecher hat am Montag eine Frau aus dem Landkreis Neumarkt in deren Auto entführt und mißbraucht.

Die 22jährige Neumarkterin konnte am Dienstag-Mittag im Raum Flensburg in Schleswig Holstein unter mysteriösen Umständen entkommen. Jetzt ist der 48jährige Bernhard Peter S. offenbar mit dem grauen Seat Leon der Frau mit dem Kennzeichen NM-TO 193 auf der Flucht.




Aktuelle Fotos des gefährlichen Mannes, offenbar von einer
Überwachungskamera am Dienstag aufgenommen
neumarktonline hatte mehrmals über die Flucht des von der Polizei als sehr gefährlich eingeschätzten Mannes berichtet - zuletzt, als die Fahnung auch auf den Raum Neumarkt ausgeweitet wurde (Bericht hier).

Nach einer Eil-Meldung in neumarktonline am frühen Dienstag-Nachmittag wurde die dramatische Entwicklung inzwischen aus zuverlässiger Quelle bestätigt. Die Nürnberger Kripo gab zu diesem Zeitpunkt jedoch keine weiteren Auskünfte und verwies auf eine anstehende Pressekonferenz.

Aktualisierung:

Am späten Nachmittag wurden von der Kriminalpolizei weitere Einzelheiten bei einer Pressekonferenz bekanntgegeben.

Nach aktuellem Ermittlungsstand soll S. am Montag zur Mittagszeit auf dem Parkplatz des Neumarkter Klinikums eine 22jährige Frau aus dem Gemeindebereich Berngau in seine Gewalt gebracht und sie sexuell missbraucht haben. Er fuhr mit ihr in ihrem Auto nach Pleinfeld und hob dort von einem Geldausgabeautomaten rund 1.000 Euro vom Konto der Frau ab.

Am Dienstag-Mittag wurde dem Fachkommissariat der Kripo Nürnberg mitgeteilt, daß S. in Schleswig-Holstein mit seinem Opfer gesehen wurde. Demnach soll er sich mit der jungen Frau in Glücksburg, nördlich von Flensburg, aufgehalten haben.

Den Ermittlungen zufolge fielen sowohl S. wie auch sein Opfer mehreren Passanten auf, nachdem die Frau offensichtlich gesundheitliche Probleme hatte. Die Frau sei auf offener Straße zusammengebrochen. Deshalb verständigten Zeugen einen Rettungswagen, in dem die 22jährige Neumarkterin wegen eines "Schwäche- oder Asthma-Anfalls" behandelt werden sollte.

Dies versuchte S. zu verhindern. Er gab sich den Sanitätern gegenüber als Tourist aus, der mit seiner Begleiterin hier einen Urlaub verbringen wolle. Letztlich kam das Verhalten des Mannes den behandelnden Sanitätern verdächtig vor, und sie verständigten deshalb die Polizei. Dies veranlasste S. zur Flucht.

Dabei benutzte er das Auto seines Opfers, einen grauen Seat Leon mit dem Kennzeichen NM-TO 193. Nach bisherigen Kenntnissen ist S. mit diesem Fahrzeug unterwegs. Nach ihm wird intensiv gefahndet.

Die junge Neumarkterin wurde in ein Krankenhaus gebracht und ist zur Zeit in ärztlicher Behandlung. Sie ist traumatisiert und konnte deshalb noch nicht ausführlicher befragt werden. Möglicherweise sei ihr "Zusammenbruch" auf offener Straße auch ein Versuch gewesen, ihrem Peiniger zu entkommen, sagte bei der Pressekonferenz ein Polizeisprecher.

S. gilt nach wie vor als sehr gefährlich. Die Ermittler gehen davon aus, dass er eine Schusswaffe mit sich führt.

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg beantragt wegen des neuerlichen Vorfalls einen weiteren Haftbefehl gegen den Flüchtigen.

Das Bayerische Landeskriminalamt hat zwischenzeitlich eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro für die Ergreifung des Mannes ausgesetzt.

Hinweise nehmen rund um die Uhr der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112 - 3333 oder der Polizeinotruf 110 entgegen.

Aktualisierung II:

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth sagte, S. sei 1984 erstmals wegen einer Vergewaltigung zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Im Jahr 2001 erhielt er wegen versuchter sexueller Nötigung eine Freiheitsstrafe von erneut fünf Jahren. Außerdem ordnete das Gericht eine Unterbringung in der Psychiatrie an.

Im Oktober 2009 wurde der Mann aufgrund eines Gutachtens aus der Psychiatrie mit der Auflage entlassen, daß er eine Therapie mache. Im September 2010 verständigten die Ärzte die Staatsanwaltschaft, daß er die Therapie abgebrochen habe.

Am Dienstag letzter Woche entführte S. in Nürnberg-Langwasser eine 20jährige Frau und vergewaltigte sie in einem Waldstück.
19.10.10
Neumarkt: <font color="#FF0000">Neumarkterin entführt</font>
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang