Parken per Handy

NEUMARKT. Das nicht unumstrittene "Handy-Parken" wurde am Montag in Neumarkt gestartet, nachdem sich der Bausenat dafür ausgesprochen hat.

Beim Handy-Parken muß der Autofahrer (statt einen Parkschein zu ziehen) an seinem Mobiltelefon eine Kurzwahlnummer, sein Autokennzeichen und die gewünschte Parkzeit eingeben und erhält dann ein Bestätigungs-SMS. Abgerechnet wird über die Rechnung des Mobil-Telefons. Gegner befürchten höhere Kosten (durch das SMS) und Probleme mit dem Datenschutz (Neumarkter Meinungen).

Vorbild für die CSU-Anregung war das Handyparksystem in Amberg, allerdings wurde in Neumarkt eine andere Betreiberfirma ausgewählt.

Bei einer zweiten Variante des Handy-Parkens in Neumarkt ist auch eine Anmeldung bei der Betreiberfirma möglich, dann kann die Parkzeit sogar minutengenau abgerechnet werden.

Auf Nachfrage von neumarktonline hieß es, die gesammelten Daten (wie Zeit, Ort und Auto-Kennzeichen) werden ein halbes Jahr gespeichert und dann gelöscht. Beim aktuellen "Handy-Parken" handelt es sich um einen Probebetrieb, hieß es.
12.07.10
Neumarkt: Parken per Handy
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Winkler

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang