"Ho-Chi-Minh-Pfad" ausgebaut


Sogar ein Schild weist auf den Spitznamen des jetzt ausgebauten Weges hin.

NEUMARKT. Der als "Ho-Chi-Minh-Pfad" bekannte Wirtshaus-Heimweg zwischen dem Rohrenstädter- und Sindlbachtal wurde jetzt ausgebaut.

Die kürzeste Verkehrsverbindung zwischen Sindlbach und dem Rohrenstädter Tal in der Gemeinde Berg ist ein Waldweg zwischen den Tälern, der seit Jahrzehnten – so der in Unterrohrenstadt lebende Bürgermeister Helmut Himmler – im Volksmund als "Ho-Chi-Minh-Pfad" bezeichnet wird.

Nach nur kurzer Bauzeit und nachdem der Gemeinderat im Juli die Asphaltierung der Wegstrecke im Waldbereich auf einer Länge von 1,1 Kilometer beschlossen hatte, führte die Firma Klebl im November/Dezember die Tiefbaumaßnahme durch. Auch die Bankette konnten noch vor dem Wintereinbruch fertig gestellt werden. Die Feinschicht wird im Frühjahr 2010 aufgetragen.

Seit Ende der 1960er Jahre wird der Weg nach dem ehemaligen nordvietnamesischen Präsidenten benannt.

Der Ho Chi Minh-Pfad war ein Netzwerk aus Straßen, das von Nordvietnam nach Südvietnam reichte und zum Teil durch die Nachbarländer Laos und Kambodscha führte. Der Pfad diente während des Vietnamkriegs als logistische Unterstützung des Nordens für die im Süden kämpfende Nationale Front für die Befreiung Südvietnams.

Ende der 1960er Jahre war der Pfad im Gemeindebereich Berg für Bürger nach langen Wirtshausaufenthalten der im Schutze des Waldes gelegene Heimweg nach Rohrenstadt oder Sindlbach.

Da die gesamte Trasse der als Gemeindeverbindungsstrasse gewidmeten Verkehrsverbindung im "Landschaftsschutzgebiet Rohrenstädter Bachtal" liegt, war eine Abstimmung im Vorfeld der Baumaßnahme mit der Unteren Naturschutzbehörde am Landratsamt Neumarkt erforderlich. Der Eingriff in das Schutzgebiet durch den Straßenbau wurde von einem Fachbüro bewertet und als Ausgleichsmaßnahmen wurden 15 Baumpflanzungen im Gemeindebereich und eine Abbuchung vom Ökokonto der Gemeinde Berg durchgeführt.

Bürgermeister Helmut Himmler und Ingenieur Bernhard Birgmeier, Leiter des technischen Bauamtes der Gemeinde Berg, hatten dem Gemeinderat die Asphaltierung mit Tragschicht und Deckenbau zu 65.000 Euro empfohlen, weil in diesem Abschnitt jährlich verhältnismäßig hohe Straßenunterhaltskosten anfallen und bei der Schneeschmelze und Starkregen Teile der Strasse immer wieder abgeschwemmt werden.

Zudem wird diese Strasse vor allem auch von den Eltern der Grundschulkinder aus dem Rohrenstädter Tal, deren Kinder in der Chunradus-Grundschule in Sindlbach unterrichtet werden, genutzt.

Fertig ist inzwischen auch die Verlängerung des Kastanienweges in Stöckelsberg im Außenbereich des Ortes. Auch dieser Strassenbau wurde von der Firma Klebl durchgeführt und komplett abgeschlossen
17.12.09
Neumarkt: "Ho-Chi-Minh-Pfad" ausgebaut

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang