Keine Extrawurst


Weiterhin am Donnerstag: Stadträte und Zuhörer im Rathaus-Sitzungssaal.
Foto:wm
NEUMARKT. Für MdB Alois Karl wird im Neumarkter Stadtrat keine Extrawurst gebraten. OB Thomas Thumann wies am Dienstag vorsichtige geäußerte Wünsche der CSU-Fraktion zurück, wegen dem Abgeordneten die Stadtratssitzungen auf einen anderen Wochentag zu verlegen.

Thumann will am Donnerstag als Sitzungstag für Stadtratssitzungen festhalten. "Mir ist sehr wohl die Bitte der CSU Fraktion bekannt, dass wir Stadtratssitzungen doch am Dienstag halten mögen, damit der Stadtrat und Bundestagsabgeordnete Karl in der Stadtratsitzung anwesend sein kann", so Oberbürgermeister Thumann. "Aber ich kann dem nicht nachfolgen, da mit der gleichen Berechtigung jeder andere Stadtrat einen für sich passenden Sitzungstag fordern könnte".

Schließlich würden auch sie ihrem Beruf nachgehen und haben Termine anderer Art zu erfüllen. Ihn erstaune das Ansinnen der CSU allerdings schon ein wenig, weil es in der Vergangenheit neben anderen Parteien und Gruppierungen im Stadtrat gerade auch die CSU gewesen war, die vehement ein Beibehalten des Donnerstags als Sitzungstag eingefordert hatte, als es in den Anfängen seiner Amtszeit als OB wegen dringender sachlicher Gegebenheiten einige Male dazu gekommen war, dass Stadtratssitzungen an einem Dienstag oder einem anderen Wochentag stattgefunden hatten.

Damals sei er, Oberbürgermeister Thumann, auch von CSU-Seite kritisiert worden und es wurde auf die "gute und richtige Tradition gepocht", dass der Stadtrat in der Regel am Donnerstag tage. Schließlich gebe es diese Regelung schon so lange und sie habe sich bewährt, sei die Aussage vieler gewesen. Dabei hatte es sich damals um kein generelles Abrücken vom Donnerstag gehandelt, sondern um sachlich begründete Wechsel des Sitzungstages.

Im übrigen stellt Oberbürgermeister Thumann in dem Zusammenhang fest, sei der Donnerstag auch nicht in Zeiten eines CSU-Oberbürgermeisters - der damals pikanterweise eben Alois Karl war - und einer CSU-Mehrheit im Stadtrat angetastet worden, etwa um einen für den damaligen CSU-Stadtrat und Landtagsabgeordneten Herbert Fischer passenden Sitzungstag festzulegen.

Im Hinblick auf die Anwesenheit von Stadtrat Karl bei den Stadtratssitzungen zeige es sich, dass er bei einer Reihe von Stadtratssitzungen seit seiner Wahl in den Stadtrat im Jahr 2008 gefehlt habe. In wieweit für die Abwesenheit Bundestagssitzungen oder andere Gründe vorlagen, mag Oberbürgermeister Thumann nicht sagen und es stehe auch jedem Stadtrat frei, an Sitzungen aus berechtigten Gründen zu fehlen. Schließlich gebe es für jeden Stadtrat auch andere Gründe für eine Abwesenheit.

Allerdings stelle der Blick auf die Anwesenheitsliste bei den Stadtratssitzungen im Jahr 2009 die Begründung der CSU in Frage, weil an einigen Abwesenheitstagen Karls im Stadtrat keine Sitzungswochen im Deutschen Bundestag angesetzt waren. Zeitgleich mit der letzten Stadtratssitzung fand zum Beispiel ein Pressetermin Karls in der Turnhalle der Volksschule Breitenbrunn statt.

"Ich will nicht falsch verstanden werden", betont Oberbürgermeister Thumann. Es gehe nicht darum, den Stadtrat Karl oder einem anderen Stadtrat sein Recht abzusprechen, in der Stadtratssitzung zu fehlen, wenn private oder berufliche Gründe vorliegen. Schließlich sei dies ein Ehrenamt und der Beruf gehe vor.

Allerdings zeige diese Tatsache schon, dass mit einem Verschieben auf den Dienstag, wie von der CSU gewünscht, nicht unbedingt sichergestellt sein könne, "dass Herr Karl an den Sitzungen teilnehmen kann". Schließlich umfasse der Kalender eines Abgeordneten wohl eine Vielzahl anderer Verpflichtungen und Termine.

Im Übrigen bleibt festzuhalten, dass dann jeder Stadtrat Sitzungstage nach seinen Wünschen fordern könnten. Deshalb werde er, Oberbürgermeister Thumann, an der bisherigen Regelung festhalten.
29.09.09
Neumarkt: Keine Extrawurst
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang