"Wir sind gerne bereit"

Zum Bericht "Dem OB die Leviten gelesen", neumarktonline vom 2.12.2008

Man muss sich wirklich fragen, was Herrn Landrat Albert Löhner am Montag, 1.12.08 beim Wirtschaftsgespräch dazu bewogen hat, Herrn Oberbürgermeister Thomas Thumann, die Bürgermeisterin Ruth Dorner, den 2. Bürgermeister Franz Düring, die Stadträte sowie die gesamte Verwaltung der Stadt Neumarkt in einer zutiefst niveaulosen Art so zu beleidigen. Die Gründe dafür scheinen vielschichtig zu sein.

Unübersehbar ist die Tatsache, dass Landrat Löhner sich in Bereiche vieler Kommunen im Landkreis als "selbsternannter Übervater" einmischt, ohne vom jeweiligen Bürgermeister "gerufen" worden zu sein.

Man muss sich auch fragen, warum Albert Löhner in seinen eigenen politischen Reihen nicht zum Bezirkstagstagspräsidenten oder Vizepräsidenten gewählt wurde und ihn seine Landratskollegen ebenso abblitzen ließen und einem zweiten Bürgermeister den Vorzug gaben.

Eventuell ärgert es ihn auch, dass es Herrn Oberbürgermeister Thomas Thumann bei vielen Projekten der Stadt, wie z.B. dem Unteren Tor, gelungen ist, Harry Krause einen Vertrag unterschreiben zu lassen, bei dem die Stadt Neumarkt nun die Möglichkeit hat, endlich aus der Umklammerung des alten, von Ex-OB Karl geschlossenen Vertrages, heraus zu kommen. Dies ist nur eine von mehreren "hinterlassenen Altlasten" der vergangenen CSU-Ära in der Stadt, die ein Landrat Löhner in der damaligen Zeit an die Adresse seiner Parteifreunde nicht kommentierte, geschweige denn kritisierte!

Vielleicht ärgert ihn aber auch, wie ein Gutachter beim letzten Kreistag erklärt hat, dass die Zufriedenheit der Bürger in Neumarkt mit 82 Prozent wesentlich höher ist als die Zufriedenheit der Bürger im Kreis. Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neumarkt und Oberbürgermeister Thomas Thumann erwarten deshalb, dass Landrat Albert Löhner diese deutlichen Aussagen zur Kenntnis nehmen und seine Horrorszenarien beenden sollte.

Wir können ihm nur raten, dass er erst einmal sein eigenes Haus in Ordnung bringt. Seit mehr als zwölf Jahren der gesamten Amtszeit des Landrates regnet es in die Gymnasien, die Turnhallen der Gymnasien und weiteren öffentlichen Gebäuden hinein, beim Hallenbad stehen laut Gutachten Sanierungen in Millionenhöhe an.

Hier hätte Landrat Albert Löhner genügend Betätigungsfelder, um seine eigenen Gebäude in Ordnung zu bringen und zu halten.

Oberbürgermeister Thomas Thumann hat immer wieder erklärt, wie wichtig es ist, dass Landkreis und Stadt, Landrat und Oberbürgermeister zusammen arbeiten sollen und müssen. Dazu gehört aber ein fairer Umgangston mit gegenseitigem Respekt.

OB Thomas Thumann hat dies immer angeboten und versucht dies auch umzusetzen. Ebenso mit allen Gemeinden im Kreis. Erst am Mittwoch vergangener Woche hat er dies wieder in seiner Halbzeitbilanz erklärt.

Ich bitte Sie daher eindringlich, Herr Landrat Albert Löhner, dass auch Sie dies als vorrangiges Ziel unserer Stadt und des Kreises sehen. Arbeiten wir gemeinsam an einer guten Zukunft für uns, unsere Stadt und unseren Landkreis.
Wir sind dazu gerne bereit.
09.12.08
Franz Düring, Zweiter BürgermeisterNeumarkt: "Wir sind gerne bereit"
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

NFON - Cloud Telefonanlage

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang