Zeichen der Hoffnung

NEUMARKT. Die Neumarkter Christliche Arbeiterhilfe (CAH) liefert Apfelbäumchen in die ganze Diözese.

Ein sichtbares Hoffnungszeichen will der Diözesantag der Pfarrgemeinderäte am 11. Oktober in Eichstätt setzen: Gemäß dem Martin Luther zugeschriebenen Wort "Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen", wird den Teilnehmern ein Apfelbaum als Hoffnungs- und Erinnerungszeichen mitgegeben – zum Einpflanzen an einem geeigneten Ort in der eigenen Pfarrgemeinde. Das Motto des Diözesantages, der anlässlich des 40jährigen Bestehens der Pfarrgemeinderäte im Bistum Eichstätt stattfindet, lautet: "Gebt Zeugnis von eurer Hoffnung…". Noch bis Ende September ist eine Anmeldung zu den Veranstaltungen möglich.

Den Diözesantag wird im Festzelt auf dem Eichstätter Residenzplatz der Vorsitzende des Diözesanrates, Christian Gärtner, eröffnen. Der Präsident des Zentralkomitees der Katholiken in Deutschland, Professor Hans Joachim Meyer, wird den Festvortrag "Mit Rat und Tat. 40 Jahre Dienst im Volke Gottes" halten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen laden die Sachausschüsse des Diözesanrates zu insgesamt neun Diskussionsforen ein. Dort wird das ganze Themenspektrum deutlich, mit dem sich die Räte in ihrer Arbeit auseinandersetzen. Von "Liturgie für Familien" über "Familienfreundliche Personalpolitik" bis zu "AGRO-Gentechnik in der Diskussion" reichen die angebotenen Themen. Der Diözesantag endet mit einem Gottesdienst im Dom, den Dompropst Generalvikar Johann Limbacher zelebriert.

Die Bäume werden im Abschlussgottesdienst beim Diözesantag symbolisch jeweils an eine Pfarrgemeinde aus jedem Dekanat übergeben. Da die Bäume bereits eine Höhe von knapp zwei Metern haben, werden sie in den Tagen nach dem Diözesantag von der Christlichen Arbeiterhilfe Neumarkt (CAH) an zentrale Punkte im Bistumsgebiet ausgeliefert - für jede Pfarrei ein Apfelbaum - und können dort abgeholt werden. Durch Vermittlung des andschaftspflegeverbands Mittelfranken werden bekannte alte Apfelsorten und gute neue Sorten in den Pfarreien gepflanzt. Der Landespflegeverband liefert auch entsprechende Informationen zur Sorte und zur Pflanzung.

Die Teilnahme am Diözesantag ist kostenlos. Anmeldung beim Diözesanrat Eichstätt, Telefon 08421/50-615, oder dioezesanrat@bistum-eichstaett.de.
18.09.08
Neumarkt: Zeichen der Hoffnung
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang