Weiterhin gesperrt

NEUMARKT. Die alte B 299 zwischen Hasenheide und Sengenthal bleibt wegen Arbeiten an der "Missholzkurve" noch bis voraussichtlich 26. September gesperrt.

Danach wird die Strecke voraussichtlich wieder geöffnet, da sie als Umleitung bei Bauarbeiten an der B 8 bei der Dreichlinger Straße dienen wird (wir berichteten). Der geplante Rückbau der alten B 299 nach der Eröffnung der neuen Sengenthaler Umgehung ist umstritten und wird vor allem aus Sengenthal kritisiert ("Neumarkter Meinungen").

Die Arbeiten für den Bau der "Missholzkurve" westlich von Sengenthal sind voll im Gange, teilte das Staatliche Bauamt am Freitag mit. Am Montag beginnen die Sicherungsarbeiten für den neuen Bahnübergang. Dazu muss die alte B 299 von Sengenthal bis zum Stadtteil Hasenheide bzw. die alte Kreisstraße NM 18 von der Anschlussstelle Sengenthal-Nord bis zum nördlichen Bahnübergang bei Sengenthal weiterhin bis voraussichtlich 26. September gesperrt bleiben.

Es sind entsprechende Umleitungsstrecken ausgeschildert: Der Grund für die Sperrung sind Bauarbeiten im Bereich des Bahnübergangs an der alten B 299. Die Straße von Sengenthal zur Anschlussstelle Sengenthal-Nord bzw. Buchberg wird direkt und bevorrechtigt in die ehemalige Kreisstraße geführt. Dazu muss der bestehende Bahnübergang der neuen Linienführung angepasst werden. Gleichzeitig wird die Radweglücke von Sengenthal nach Buchberg geschlossen.
12.09.08
Neumarkt: Weiterhin gesperrt
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang