Labyrinth wird eröffnet


"Zivil Courage" legte in der Nähe von Buchberg dieses zwei Hektar große Maisfeld-Labyrinth an.


Die Künstler Bernhard Kopp und Brigite Harant stellen ihre
Werke im Labyrinth vor.
NEUMARKT. Am Samstag eröffnet der Verein Zivil Courage zusammen mit Landrat Albert Löhner das Maisfeld-Labyrinth bei Buchberg.

Ab 12 Uhr steht das Labyrinth, das mit Info-Tafeln über Agrogentechnik und Kunstwerken ausgestattet ist, allen Bürgern offen.

Mit Skulpturen für eine gentechnikfreie Landwirtschaft - diese Form der Kommunikation wählt Bio-Bauer und Künstler Bernhard Kopp, um über die Gefahren und Risiken der Agrogentechnik aufzuklären. "Kunst soll aufrütteln und provozieren", begründete der Künstler seine Teilnahme an dem Maislabyrinth des Vereins "Zivil Courage Neumarkt für einen gentechnikfreien Landkreis" (wir berichteten).

In dem etwa anderthalb Hektar großen Maisfeld bei Buchberg stellt neben Bernhard Kopp auch noch Brigitte Harant aus Sengenthal mehrere "Feldgeister" und ihre Interpretation eines "gentechnikfreien Dorfes" zur Verfügung.

Das Labyrinth hat die Form des Landkreises und seiner Gemeinden. Zusätzlich zu den Infotafeln, die die Mitglieder von Zivil Courage in dem Maislabyrinth entlang der "Landkreisgrenzen" aufgestellt haben, sollen die Kunstwerke die Besucher zum Nachdenken über das Thema "Agrogentechnik" anregen. So gibt es beispielsweise eine "Gentechnik-Sackgasse", an deren Ende, den Besucher eine provokante Skulptur von Bernhard Kopp erwartet .

Das Maislabyrinth wurde ganz bewusst in der Form des Landkreises Neumarkt angelegt, damit sich die Gemeinden und Kommunen aus dem Landkreis angesprochen fühlen, erläuterte Thomas Weiß, Vorsitzender von Zivil Courage Neumarkt. Insgesamt haben acht Landkreisgemeinden ihre Beteiligung an dem Maislabyrinth angekündigt. So wird zum Beispiel die Gemeinde Berngau am 30. August die "Patenschaft" für das Labyrinth übernehmen und mit dem Schützenverein und einer Blasmusikgruppe ihre Unterstützung bekunden.

Eröffnet wird das Landkreis-Labyrinth am Samstag um 12 Uhr zusammen mit Landrat Albert Löhner.

Wegbeschreibung:
Von Neumarkt die Ingolstädterstrasse stadtauswärts; an der Stadtumgehung (Kreuzung Hasenheide) rechts Richtung Freystadt abbiegen.
Der Strasse folgen bis zum Kreisverkehr.
Im Kreisverkehr Richtung Buchberg ausfahren.
Der Kreisstrasse folgen Richtung Buchberg.
Am allerletzten Haus von Buchberg nach links (eigene Linksabbiegerspur) den geteerten Feldweg zum Maisfeld runterfahren (zweites Feld auf der rechten Seite).
Parkmöglichkeiten direkt am Maisfeld; der Eingangsbereich ist ausgeschildert.

Öffnungszeiten:
16./17.August, jeweils von 13 – 19 Uhr
23./24.August, jeweils von 13 – 19 Uhr
30./31.August, jeweils von 13 – 19 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: 2 Euro
Kinder ab 10 Jahre: 1 Euro
Familien: 5 Euro

15.08.08
Neumarkt: Labyrinth wird eröffnet
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang