Keine Preiserhöhungen

NEUMARKT. Ein klares Bekenntnis zu regionalen Bieren aus dem Landkreis Neumarkt, keinerlei Preiserhöhungen gegenüber dem letzten Jahr bei Bieren und anderen Getränken sowie keine Erhebung von Standgebühren beim 12. Berger Bürgerfest vom 11. bis 13. Juli - dies waren die wichtigsten Ergebnisse des Treffens aller Trägervereine am Dienstagabend im Gasthof Knör.

Zweiter Bürgermeister Georg Späth, Bürgerfestbeauftragter der Gemeinde Berg, hatte wiederum ein umfangreiches Konzept mit Richtlinien zur Durchführung des Festes in der Mitte von Berg ausgearbeitet, die von den Vereinsvertretern diskutiert und befürwortet wurden. Da in den letzten Jahren gut gewirtschaftet wurde, kann in diesem Jahr auf die Erhebung von Standgebühren für die teilnehmenden Vereine komplett verzichtet werden.

Einig waren sich die Träger des Festes, auf jede Preiserhöhung zu verzichten. Gudrun Breinl: "Die Bürger erfahren seit Jahren Erhöhungen der Lebenshaltungskosten auf breiter Front. Deshalb sollte es beim Fest der Bürger auch bei bürgerfreundlichen Preisen bleiben!" Die Maß Bier wird demzufolge weiterhin 4,50 Euro kosten, ein Helles/Radler oder Weizenbier 2,50 Euro.

Die Gemeinde als Veranstalter des Bürgerfestes hatte als Vorgabe schon vor Jahren beschlossen und vorgegeben, dass in Berg nur regionale Biere (Lammsbräu, Gans, Glossner) vertrieben werden dürfen, um die regionalen Wirtschaftskreisläufe zu stärken und zu einer weiteren Verankerung des Regionalbewusstseins beizutragen. Diese Zielsetzung wurde beim Treffen noch einmal bekräftigt.

Auch heimische Kulturträger woe Schwarzach-Musikanten, Jugendsinfonieorchester, Short SQ werden neben den bewährten und in Berg immer gern gesehenen "Gipfelstürmern" die Bürger unterhalten.

Bürgermeister Helmut Himmler dankte abschließend den Bürgerfestbeauftragten Georg Späth, Ludwig Eimer und Josef Schottner für die zuverlässige Arbeit und den beteiligten Vereinen für das große Engagement. Der Gemeinderat beschließe zwar formal die Richtlinien, aber letztlich müssten diese immer wieder unter den Trägervereinen vereinbart werden. Nur so sei das Bürgerfest unter der Prämisse des Teamgedankens dauerhaft gut zu organisieren.
11.06.08
Neumarkt: Keine Preiserhöhungen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang