Freie Wähler räumen ab


Der unterlegene Dr.Franz Donhauser gratuliert in Berching dem künftigen Bürgermeister Ludwig Eisenreich zum Sieg bei der Stichwahl.

NEUMARKT. Auch bei den Stichwahlen am Sonntag gab es für die CSU im Landkreis schmerzhafte Niederlagen: Die UPW erobert den Bürgermeister- Sessel in Hohenfels und hält das Rathaus in Lupburg. Die CSU war nur in Berching erfolgreich.

   
Hoidn
In Lupburg gewann Alfred Meier von der UPW nicht unbedingt erwartet das Rennen um das Bürgermeister-Amt.

Nachdem er in der Wahl vor zwei Wochen noch seinem CSU-Konkurrenten unterlegen war schaffte er mit 60,3 Prozent der Stimmen einen klaren Sieg. Robert Hoidn von der CSU kam auf nur 39,7 Prozent. Vor zwei Wochen hatten Hoidn 45,01 Prozent und Meier 42,88 Prozent erhalten.

"Das Ergebnis ist eindeutiger ausgefallen als erhofft", sagte Meier in einer ersten Stellungnahme gegenüber neumarktonline. Er dankte in dem Gespräch spontan den Mitbewerbern für den fairen Wahlkampf, den man sich in den letzten Wochen und Monaten geliefert habe. Meier: "Da ist von keiner Seite ein einziges böses Wort gefallen!".

Dieses faire Miteinander soll auch Grundlage für die künftige Arbeit im Marktrat sein, sagte Meier, der wenige Minuten zuvor das Ergebnis erfahren hatte.


Kollroß
Auch in Hohenfels nahmen die Freien Wähler der CSU den Bürgermeister-Sessel ab: Bernhard Graf gewann am Sonntag die Stichwahl deutlich.

Er siegte mit 65,9 Prozent der Stimmen deutlich über den CSU-Mitbewerber Reinhold Kollroß, der auf 34,1 Prozent kam. In der Kommunalwahl vor zwei Wochen erzielt Graf 48,28 Prozent, Kollroß 33,61 Prozent.

Nach dem Eingang des ersten Ergebnisses aus Großbissendorf um 18.09 Uhr schien es noch sehr knapp zu werden: Kollroß führte hier sogar ganz knapp mit 50,08 Prozent. Als dann aber die weiteren Zahlen eintrudelten war das Rennen schnell gelaufen.


Donhauser
Einzig in Berching konnte die einst erfolgsverwöhnte CSU in der Stichwahl punkten: Erwartungsgemäß wurde Ludwig Eisenreich zum neuen Berchinger Bürgermeister gewählt.

Eisenreich kam auf 59 Prozent der Stimmen, Dr. Franz Donhauser vom "Demokratischen Forum Berching" (DFB) auf respektable 41 Prozent.

Um 18.36 Uhr konnte das Ergebnis im Sitzungssaal des Berchinger Rathauses verkündet werden. In der Kommunalwahl vor zwei Wochen war Eisenreich haarscharf an der absoluten Mehrheit gescheitert: er kam damals auf 49,53 Prozent, Dr. Donhauser auf 25,44 Prozent.
16.03.08
Neumarkt: Freie Wähler räumen ab
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Winkler

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang