ASV holt Titel

NEUMARKT. Beim Sparkassen-Hallencup im Kreis Neumarkt/Jura haben die A- Junioren des ASV den Titel in die Oberpfalz geholt.

Die Jungs von Trainer Eduard Fürst und Betreuer Werner Rupprecht setzten sich in einem nicht unbedingt erwarteten Endspiel gegen den Kreisligatabellenführer SpVgg Roth mit 3:1 durch. Die beiden favorisierten Teams aus Schwabach mussten ins kleine Finale, das die Null- Vierer mit 5:3 nach Siebenmeterschießen (2:2 nach regulärer Spielzeit) gewannen.

Allerdings verzichteten beide Trainer aus der Goldschlägerstadt auf ihre erste Garnitur, weil tags darauf ein Bayernligapunkspiel zu bestreiten war. Den fünften Rang holte sich der TSV Winkelhaid. Der Kreisligist, der das Halbfinale nur wenige Sekunden verpasste, gewann gegen eine enttäuschende JFG Wendelstein mit 5:2.

Der spätere Finalgegner aus Roth war auch schon im ersten Gruppenspiel vom ASV mit 2:1 besiegt worden. Die SpVgg glich das Tor von Jürgen Bayer aus, und hatte in einem temporeichen Spiel gute Möglichkeiten zur Führung. Diese gelang jedoch dem routiniert aufspielenden Neumarktern dank Manuel Fersch.

Im zweiten Gruppenspiel gelang dem ASV die Entscheidung gegen den Ligarivalen JFG Wendelstein nur 18 Sekunden vor dem Ende per Freistoß von Jürgen Schlierf in Überzahl. Bayer und Kajgana hatten zuvor für ihre Mannschaft getroffen, Wendelstein dann zum 2:2 ausgeglichen. Doch mit ihren Zeitstrafen wegen Meckerns brachten sich die JFGler selbst um diese Chance. Dies zeigte sich besonders deutlich auch in der letzten Gruppenpartie gegen die Rother. Die nahmen zwischenzeitlich ihren Gegner regelrecht auseinander, und so schäumte Trainer Monin zurecht vor Wut. Endstand 6:2 für die SpVgg.

In der anderen Gruppe landete der SC 04 Schwabach auf dem ersten Platz, weil er gegen den Lokalrivalen DJK Remis spielte, und gegen Winkelhaid mit 4:1 gewann. Die Winkelhaider führten gegen die DJK Schwabach mit 2:0, und schienen damit völlig überraschend das Halbfinale zu erreichen. Doch der Bayernligist kam zurück, und erzielte mit dem Ausgleich Augenblicke vor der Schlusssirene den notwendigen Ausgleich, gegen die unglücklichen Winkelhaider.

Die Halbfinalspiele waren dann eine klare Angelegenheit. Die Null- Vierer zogen gegen Roth mit 0:3 den Kürzeren, ebenso wie die DJK Schwabach gegen den ASV. Die Neumarkter beherrschten ihren Gegner nach Belieben, und kamen durch Bayer (2) und Kajgana zum Sieg.

Im Endspiel ging die SpVgg Roth, die von einem frenetischen Anhang getragen wurde, in Führung. Doch Schlierf glich aus, und Fersch legte nach. 90 Sekunden vor dem Ende besiegelte Bayer dann den Titelgewinn. Edi Fürst damit zwei Jahre nach dem Meistertitel der B- Jugend auch bei der A- Jugend ganz vorne.

Beide Endspielteilnehmer starten jedoch am kommenden Samstag ab 16 Uhr bei der Hallenbezirksmeisterschaft in Gräfenberg. Dabei hat es der ASV in der Gruppe zunächst mit der SG Quelle Fürth und der SG 83 Nürnberg/Fürth zu tun. Roth spiel gegen Baiersdorf und Erlangen-Bruck.

A-Junioren

GRUPPE A
SC 04 Schwabach - TSV Winkelhaid 4:1
DJK Schwabach - SC 04 Schwabach 1:1
TSV Winkelhaid - DJK Schwabach 2:2
  1. SC 04 Schwabach 5:2 4
  2. DJK Schwabach 3:3 2
  3. TSV Winkelhaid 3:6 1
GRUPPE B
ASV Neumarkt - SpVgg Roth 2:1
JFG Wendelstein - ASV Neumarkt 2:3
SpVgg Roth - JFG Wendelstein 6:2
  1. ASV Neumarkt 5:3 6
  2. SpVgg Roth 7:4 3
  3. JFG Wendelstein 4:9 0
Halbfinale
SC 04 Schwabach - SpVgg Roth 0:3
Halbfinale
ASV Neumarkt - DJK Schwabach 3:0
Um 5.Pl.
TSV Winkelhaid - JFG Wendelstein 5:2
Um 3.Pl.
DJK Schwabach - SC 04 Schwabach 3:5 n.S. (2:2)
Endspiel
ASV Neumarkt - SpVgg Roth 3:1
Die Endspielteilnehmer sind für die Bezirksmeisterschaft am Samstag, 1. März, um 16 Uhr in der Realschulhalle Gräfenberg qualifiziert.

Feucht ist Kreismeister der C-Junioren

NEUMARKT. Bei den C- Junioren heißt der Kreismeister 1.SC Feucht. Wie schon beim Futsal- Kreisturnier besiegten die Bayernligajungs vom Sportclub den Bezirksoberligisten BSC Woffenbach mit 3:2. Die Finalisten werden gemeinsam den Kreis Neumarkt/Jura bei der Bezirksmeisterschaft am kommenden Sonntag (16:00 Uhr) in Gräfenberg. Eine tolle Vorstellung bot der TSV Roth, der sich mit vorzüglichen Auftritten den dritten Platz redlich verdient hat. Das Team vom Schleifweg beendete dieses Turnier ungeschlagen. Etwas enttäuschend hingegen die JFG Wendelstein, die erst im letzten Platzierungsspiel ihr Potenzial zeigen konnte.

Der BSC startete alles Andere als gut in diese Endrunde. Zwar erzielte Bärtl kurz vor der Halbzeit die Führung, doch zu viel unkontrollierte Bälle und wenig System im Spielaufbau ließen keinen klareren Vorsprung zu. Im Gegenteil. Der BSC musste sich bei Torwart Herzig bedanken, der zwei drei DJK- Großchancen zunichte machte. Als der BSC wegen einer Zeitstrafe 35 Sekunden vor dem Ende in Unterzahl spielen musste, nutzten das die Schwabacher rigoros aus, und feierten den Punktgewinn wie einen Sieg. In der zweiten Gruppenpartie holte die DJK sogar einen Zwei- Tore- Rückstand auf. Der TSV 60 Weißenburg verpasste es, den Sack zuzumachen, und musste sich mit einem 2:2 begnügen. Die Entscheidung brachte die letzte Begegnung zwischen den Sechzigern und dem BSC. Buchner leitete die Führung ein, Lang schoss die Führung für die Woffenbacher, die dank Saburin und Bärtl nachlegten. Nach der Halbzeit keimte noch mal kurz Hoffnung für den TSV auf, als der verkürzte. Bärtl sicherte aber mit dem 4:1 den Einzug ins Halbfinale als Gruppenerster ab, womit man dem Sportclub aus Feucht aus dem Weg gehen konnte. Die Feuchter hatten sich nach einem klaren Sieg über Wendelstein (5:1) und einem etwas überraschenden Remis gegen Roth ebenfalls den Gruppensieg ergattert, und ließen dann auch im Halbfinalspiel der DJK Schwabach keine Chance, das Spiel endete mit 9:2 doch ungewöhnlich hoch.

Ein Krimi war das Semifinalspiel zwischen dem BSC Woffenbach und dem TSV Roth. Chancen hüben wie drüben, doch Tore wollten nicht fallen. Wieder einmal musste die Entscheidung im Siebenmeterschießen gefunden werden. Hier ging Roth nach dem dritten Durchgang in Führung. Doch mit den Siebenmetern fünf und sechs zog der BSC doch noch vorbei ins Endspiel gegen Feucht.

Das begann kurios, denn ohne dass die Franken am Ball gewesen wären führten sie 1:0. Es war durch ein Eigentor der Woffenbacher gefallen. Der Bayernligist legte nach, hatte aber mit zwei Pfostenschüssen Pech. Auf der anderen Seite vergab Buchner den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel machte der Woffenbacher Kapitän aber seine Aufgabe besser, und erzielte mit einem Schuss aus der Drehung das 1:1. Ein schöner Doppelpass brachte aber die Feuchter erneut in Front, während im Gegenzug Lang nur das Außennetz traf. Ausgehend von Buchner über Bärtl schloss Lang einen vorzüglichen Angriff zum 2:2 ab. Doch das bittere Ende folgte 18 Sekunden vor dem Ende, als ein Geschenk des BSC den Feuchtern den Siegtreffer ermöglichte, und das Finale damit so endete, wie es begonnen hatte.

C-Junioren

GRUPPE A
DJK Schwabach - BSC Woffenbach 1:1
TSV 60 Weißenburg - DJK Schwabach 2:2
BSC Woffenbach - TSV 60 Weißenburg 4:1
  1. BSC Woffenbach 6:3 4
  2. DJK Schwabach 3:3 2
  3. TSV 60 Weißenburg 2:5 1
GRUPPE B
JFG Wendelstein - TSV Roth 0:0
1.SC Feucht - JFG Wendelstein 5:1
TSV Roth - 1.SC Feucht 1:1
  1. 1.SC Feucht 6:2 4
  2. TSV Roth 1:1 2
  3. JFG Wendelstein 1:5 1
Halbfinale
BSC Woffenbach - TSV Roth 5:4 n.S. (0:0)
Halbfinale
1.SC Feucht - DJK Schwabach 9:2
Um 5.Pl.
TSV 1860 Weißenburg - JFG Wendelstein 0:4
Um 3.Pl.
TSV Roth - DJK Schwabach 4:1
Endspiel
BSC Woffenbach - 1.SC Feucht 2:3
Die Endspielteilnehmer sind für die Bezirksmeisterschaft am Sonntag, 2. März, um 16 Uhr in der Realschulhalle Gräfenberg qualifiziert.
24.02.08
Neumarkt: ASV holt Titel
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang