"In die Pflicht nehmen"

NEUMARKT. Die Neumarkter CSA-Kreisvorsitzende Heidi Rackl kündigt Widerstand gegen eine Kürzung der Pendlerpauschale "durch die Hintertür" an.

Die Entscheidung des Bundesfinanzhofes München, dass die Kürzung der Pendlerpauschale verfassungswidrig sei, habe die "schon immer" durch den CSA-Bezirksverband Oberpfalz vertretene Auffassung bestätigt, hieß es. Die CSA habe sich bereits im Gesetzgebungsverfahren gegen die Kürzung der Pendlerpauschale ausgesprochen.

Der Bundesfinanzhof verweise zurecht darauf, dass die Wege zur Arbeit eine reine berufliche Aufwendungen sei. Die Pendlerkosten seien unvermeidbare Kosten, denen sich Arbeitnehmer nicht entziehen könnten. Ein Selbständiger könne seine Betriebsausgaben auch nach den tatsächlichen Kosten absetzen - und das sei auch so in Ordnung. Dieses Recht müsse aber auch für die Arbeitnehmer gelten, vor allem auch im Hinblick auf die enorm gestiegenen Treibstoffpreise.

Als unfair bezeichnet Heidi Rackl, wenn der Bundesfinanzminister jetzt quasi durch die Hintertür versucht, sich das Geld über eine Kürzung der Pauschale zu holen. Heidi Rackl: "Wir werden alle politischen Möglichkeiten gegen eine solche Kürzung aufbieten und unsere CSU-Abgeordneten in die Pflicht nehmen!"
30.01.08
Neumarkt: "In die Pflicht nehmen"
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang