Über 750 Besucher

NEUMARKT. "Nachbarschaftshilfe", "Stalking" oder die "Vereinbarkeit von Familie und Beruf" – was verbindet diese Themen?

Sie waren Teil der Veranstaltungsreihe des "Familiennetzes Neumarkt", die dieses Jahr erstmals durchgeführt wurde. Insgesamt fanden mehr als 750 Interessierte den Weg in die 20 Workshops und Vorträge an verschiedenen Orten des Landkreises. "Damit sind unsere Erwartungen übertroffen worden" erläutert Gero Wieschollek, Regionalmanager und Mitveranstalter von der Regina GmbH.

Die Reihe und eine Teilzeitstelle im Familienzentrum werden durch das EU-Förderprogramm Leader+ und den Landkreis Neumarkt möglich gemacht. Beide fördern das Projekt mit insgesamt 50 000 Euro (je 25 000 Euro für zwei Jahre). Das Landratsamt und die Regina GmbH unterstützen das federführende Familienzentrum bei der Organisation.

Das Angebot der Reihe ergänzt das klassische Programm des Familienzentrums mit aktuellen Vorträgen und Workshops. Familienthemen im weitesten Sinn werden aufgegriffen und diskutiert, Rat und Hilfestellung werden gegeben. So kamen ganz praktische Themen wie "Trauer bei Kindern und Jugendlichen" ebenso zum Zug, wie die Forschungsergebnisse eines Hirnforschers ("Warum Menschen mitfühlen können") oder die Auswirkungen des neuen allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes.

"Alle Themen berühren auf ihre Art das Thema Familie. Vor allem die Workshops sind für Eltern und Kinder interessant", sagt Susanne Kurzendorfer, die Leiterin des Familienzentrums Neumarkt und Koordinatorin der Reihe.

Konzipiert wurde die Veranstaltungsreihe vom Familiennetz Neumarkt, in dem 25 Organisationen und Personen aus dem Landkreis Neumarkt, die im Handlungsfeld Familie tätig sind, lose organisiert sind, wie zum Beispiel das Familienzentrum, die psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, die Ehe- Familien- und Lebensberatung, das EBW und KBW, die VHS, der Kreisjugendring, die "Villa Kugelrund" und andere. Das Familiennetz dient als Informations- und Austauschplattform für diese regionalen Einrichtungen.

"Mit dem Familiennetz und der Veranstaltungsreihe wollen wir wichtige Akteure und Einrichtungen im Bereich der Elternarbeit und Kinderhilfen des Landkreises zusammenführen und gleichzeitig vor allem Eltern erreichen und unterstützen", ergänzt Dr. Gerhard Pfohl, Leiter der Sozialabteilung im Landratsamt und Initiator des Projektes.

"Unser längerfristiges Ziel ist die Vernetzung und Erweiterung des Bildungsangebotes im Landkreis, um durch eine bessere Information einen Beitrag zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen im Landkreis Neumarkt zu erreichen", so Pfohl weiter.

Die erfolgreiche Reihe wird 2008 fortgesetzt. Geplant sind unter anderem Veranstaltungen zu den Themen Pubertät, gewaltfreie Kommunikation und Erfahrungen mit dem G 8. Das neue Programm steht ab Ende Februar zur Verfügung.
19.12.07
Neumarkt: Über 750 Besucher
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang