Zehnmillionster Fahrgast


Oberbürgermeister Thomas Thumann beglückwünscht die über-
raschte Edeltraut Engel aus der Hasenheide als zehnmillionste
Passagierin des Neumarkter Stadtbusses. Dahinter Eduard Meier,
zuständig für die Stadtbusse bei den Stadtwerken.
Foto: Erich Zwick
NEUMARKT. Der Stadtbus von der Hasenheide zum Bahnhof hatte am Donnerstag eine "Multimillionärin" an Bord. Bodyguards brauchte sie allerdings nicht; denn Edeltraud Engel selbst wusste zum Zeitpunkt des Einsteigens noch gar nichts davon, dass ihr zu Ehren am Fahrtziel ein großer Bahnhof bereitet werden würde: Oberbürgermeister Thomas Thumann drückte ihr einen riesigen Blumenstrauß in die Hand und Kameraverschlüsse klickten.

Eduard Meier, bei den Stadtwerken für den "stadtbus neumarkt" verantwortlich, klärte die überraschte Passagierin auf: Sie wurde als zehnmillionster Fahrgast seit der Einführung des Linienverkehrs im Jahre 1993 registriert und daher das Aufsehen.

Am 11. August 1995 wurde der Fahrgast mit den sechs Nullen gefeiert; bis die Passagierin mit den sieben Nullen die zehn Millionen voll machte, vergingen weitere elf Jahre. Die bisher meisten Fahrgäste in einem Geschäftsjahr wurden 1998 gezählt. Bedingt durch die Landesgartenschau nutzten 1.116.000 Personen die ursprünglich zehn Linien (1993), und in diesem Jahr werden 775.000 Passagiere auf 13 Linien, die 145 Haltestellen bedienen, erwartet.

Die Flotte besteht gegenwärtig aus zwei "Midibussen" mit einer Länge von 9.70 Metern und Platz für 65 Fahrgäste und neun Standardbussen mit einer Länge von zwölf Metern und Platz für 100 Personen.

Wie Oberbürgermeister Thomas Thumann am Rande der "Zehnmillionen-Feier" erwähnte, soll im nächsten Jahr der Fahrplan der Stadtbusse auf den Prüfstand gestellt werden, um durch bessere Anschlüsse noch mehr Pendler dazu zu bewegen, ihr Auto zu Hause zu lassen und vermehrt die Stadtbusse zu nutzen.

Nach Herzenslust kann jetzt die "Multimillionärin" Edeltraud Engel die Stadtbusse und alle Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Nürnberg (VGN) nutzen; denn Eduard Meier belohnte sie mit einer Mobicard.

Damit kann sie mit einer Begleitperson alle Ziele im Verkehrsverbund ansteuern, wobei eins neu hinzu gekommen ist: das Weinstädtchen Iphofen in Unterfranken, das seit 10. Dezember zum VGN-Gebiet gehört. Bei einem (oder mehreren) Schöppchen Iphöfer Julius-Echter-Berg, Iphöfer Kronsberg oder Iphöfer Domherr lassen sich die "Millionen" sorglos begießen ohne Gefahr zu laufen, den Führerschein zu verlieren.
Erich Zwick
14.12.06
Neumarkt: Zehnmillionster Fahrgast
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang