Olpererhütte abgerissen


Zuerst mußte sich eine Notunterkunft gebaut werden.


Jugendliche in der Unterzahl: Die freiwilligen Helfer.


Widrigste Wetterverhältnisse machten den Helfern zu schaffen.


Nach getaner Arbeit war gut feiern.
NEUMARKT. Die Olperer-Hütte des Neumarkter Alpenvereins gibt es nicht mehr: Sie wurde bei widrigsten Wetterverhältnissen abgerissen.

Nach langem Hin und Her, vielen Gesprächen und Abwägungen mit dem Hauptverein des Deutschen Alpenvereins und verschiedenen Architekten, hat sich der Neumarkter Alpenverein entschieden, die Olpererhütte im Zillertal durch einen Neubau zu ersetzen.Dazu mussten die vorhandenen Gebäude – die Hütte, das Winterlager, ein Schuppen und ein Hühnerstall, abgebrochen werden.

Aus finanziellen Gründen sollte der Abriss in Eigenregie erfolgen. Hüttenreferent Gerhard Schäfer konnte dafür 13 Helfer gewinnen, die zu der auf 2389 Meter gelegenen Hütte aufstiegen - das Durchschnittsalter der Helfer lag übrigens bei 65 Jahren. Die Verpflegung, die Geräte und die Werkzeuge wurden per Hubschrauber zum Einsatzort gebracht.

Die Helfer begannen sofort, sich aus Brettern und Folien eine Bleibe zu errichten, wurden dabei aber von einem Wintereinbruch mit 20 Zentimeter Neuschnee und Temperaturen erheblich unter Null überrascht. Das wohlverdiente Feierabend-Bier musste deshalb zügig ausgetrunken werden, damit es nicht einfror. Das Campieren in diesem "Verhau" gab dem Ganzen aber auch einen Hauch von Abenteuerurlaub oder Überlebenstraining.

Die widrigen Witterungsverhältnisse taten aber der Arbeitsmoral keinen Abbruch – es wurde täglich mindesten zwölf Stunden gearbeitet, und nach fünf Tagen war die Olperer-Hütte Geschichte. Keine Stunde zu früh, denn der Bagger der Baufirma und der Sprengmeister warteten schon, um mit den Vorbereitungen für den Neubau beginnen zu können.

Die Helfer erbrachten bei den Abbrucharbeiten etwa 800 Stunden Eigenleistung. Alpenvereinsvorstand Henning Berkan bedankte sich mit einem Rippchenessen für den unentgeltlichen Einsatz und zeigte sich erleichtert, dass die Arbeiten unfallfrei verliefen.

Bei den Abbrucharbeiten der Hütte habe sich im Nachhinein bestätigt, dass es die richtige Entscheidung war, einen Neubau zu errichten, denn es habe sich dabei gezeigt dass ein großer Teil der Bausubtanz in einem Zustand war, der das Einbinden in eine Sanierung mehr als fraglich erscheinen ließ.
02.12.06
Neumarkt: Olpererhütte abgerissen
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang