Stabile Gas-Preise


Nach der Pressekonferenz: OB Thumann und Stadtwerke-Chef Manfred Tylla bewiesen auf einschlägigen Seiten im Internet, daß Neumarkt bei Gas- und Strompreisen sehr günstig liegt.


Robert Straub und Manfred Tylla von den Stadtwerken, OB
Thomas Thumann und Werksreferent Ferdinand Ernst (v.l.)
NEUMARKT. Gute Nachricht für die rund 5000 Haushalte in Neumarkt, die Erdgas von den Stadtwerken beziehen: Die Preise bleiben bis April 2007 stabil.

In einem Pressegespräch am Donnerstag konnten OB Thomas Thumann, Werksreferent Ferdinand Ernst, Stadtwerke-Chef Manfred Tylla und sein Mitarbeiter Robert Straub die frohe Botschaft verkünden. Nach umfangreichen Verhandlungen mit dem Zulieferer konnten die Stadtwerke Stabilität für ein Jahr erreichen: Von April 2006 bis April 2007 bleiben die Preise bei 18.39 Euro Grundpreis und 5,65 Cent pro Kilowattstunde.

Damit hat der Raum Neumarkt einen der günstigen Gas-Preise in ganz Deutschland, hieß es bei der Pressekonferenz. Nach Abschluß der positiven Verhandlungen haben sich die Stadtwerke auch gleich noch für zwei weitere Jahre vertraglich an den Zulieferer Frankengas gebunden.

Auch beim Strom wollen die Stadtwerke ihre bundesweite Spitzenposition bei den Niedrigpreisen halten, auch wenn die Höhe der anstehenden Preiserhöhung noch nicht genau feststeht. So setzt sich der Strompreis aus dem Energieanteil, dem Netznutzungsanteil und aus Steuern und Abgaben zusammen. Und allen der letzte Posten - auf den die Stadtwerke überhaupt keinen Einfluß haben - macht (inklusive Mehrwertsteuer) 42 Prozent der Strompreises aus, erläuterte Tylla.

Derzeit habe man kalkuliert und bei der Landesregulierungsbehörde eine Strompreiserhöhung beantragt. Man warte ab, ob die Preiserhöhung in diesem Umfang genehmigt wird.

Mit dem lockenden Angeboten von großen Stromanbietern auch in Neumarkt können die Stadtwerke übrigens locker mithalten. Man liege mit an der Spitze der günstigen Strimpreise in ganz Deutschland. Und viele Kunden, die mit Werbeversprechen von den Stadtwerken weggelockt wurden, sind längst wieder "heimgekehrt". Die Stadtwerke - sie sind nicht für die Stromversorgung im gesamten Stadtgebiet zuständig - beliefern derzeit etwa 20.000 Haushalte mit Strom - nur etwa 400 Kunden in diesem Bereich beziehen ihren Strom aus anderen Quellen.

OB Thumann und der Werksreferent im Stadtrat, Ferdinand Ernst, lobten die Arbeit der Stadtwerke. Man sei stolz, daß die Gaspreise gehalten werden können. Und auch bei den Strompreisen erwartet Thumann eine befriedigende Lösung.
28.09.06
Neumarkt: Stabile Gas-Preise
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren


Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang