Technik und Tiere locken


Das Esel-Rennen wird wieder der Renner: Hier ein
Archiv-Foto mit Sieger-Eselin "Mivie", Züchterin Birgit
Beyer, Moderator Johann Paulus vom Landwirtschafts-
amt und Thomas Thumann von der Stadt Neumarkt.
Fotos: Archiv/Erich Zwick
NEUMARKT. Oberbürgermeister Thomas Thumann hat am Samstag vor der Großen Jurahalle die diesjährige Landwirtschafts-Ausstellung im Rahmen des Frühlingsfestes eröffnet.

Auch heuer warten auf die Besucher vor der Halle wieder Fahrzeuge und Maschinen aus der Land- und Forsttechnik. Darüber hinaus präsentieren die Oldtimerfreunde Batzhausen ihre historischen Traktoren und bieten auch Rundfahrten an. Neu im Ausstellungsprogramm für heuer ist eine Ausstellung zur „Trachten- und Landhausmode“, die in der Kleinen Jurahalle präsentiert wird. Dabei wird es auch jeweils Samstags und Sonntags zwei Mal musikalisch umrahmte und von Rudi Bayerl moderierte Vorführungen von Trachtengruppen geben.

Am Sonntag lockt dann sicher die Tierschau wieder viele Besucher an, wenn hinter der Kleinen Jurahalle ein Streichelzoo und viele Tiere der heimischen Landwirtschaft zu erleben sind.

Für Oberbürgermeister Thumann stellen das umfangreiche Ausstellungsprogramm, das Programm in der Großen Jurahalle und die vielen Attraktionen im Vergnügungspark sowie die kulinarischen Angebote die Grundlage für ein gelungenes Jubiläums-Frühlingsfest dar.

"Immerhin hat es Tradition und wird heuer bereits zum 30. Mal durchgeführt", sagte Thumann. Es habe in den letzten Jahren, gerade auch durch die vor zwei Jahren eingeführte zusätzliche Landwirtschaftliche Ausstellung mit Tierschau an Anziehungskraft gewonnen. Dies würden die Besucherzahlen belegen. Thumann: "Wir haben damit zusätzliche Gäste erreicht, die früher nicht zum Frühlingsfest gekommen sind".

Die Ausstellung vor der Großen Jurahalle wird am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr zu sehen sein. Die Ausstellung zur Trachten- und Landhausmode in der Kleinen Jurahalle steht für die Besucher am Samstag von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag von 10 bis 20 Uhr offen. Und die Tierschau ist am Frühlingsfest-Sonntag von 10 bis 18 Uhr zu sehen.

Mit dabei ist heuer auch wieder ein Eselrennen, an dem zwölf Gruppen teilnehmen werden. Das Eselrennen startet am Sonntag um 14 Uhr. Im Rahmen der Tierschau wird Markus Schenk aus Deining seine große Schafherde auftreiben und auch zeigen, wie er sie nur mit Hilfe der Hunde dirigieren kann.

Im Bereich vor den Hallen werden wieder die Aussteller zur Landtechnik im Mittelpunkt stehen. Dabei werden zahlreiche Firmen aus der Region und aus ganz Bayern aktuellste Landmaschinen hautnah präsentieren. Traktor und Schlepper werden dabei eben so ausgestellt wie Futtermischwagen oder technische Geräte zur Futterernte oder Stalltechnik für Rinder und Gartentechnik.

Auch eine der Attraktionen des letztjährigen Frühlingsfestes wird wieder mit dabei sein: Die Waldbesitzervereinigung wird wieder Holzvollernter, Holzhacker und Scheitautomat in Aktion vorstellen. Und auch der Figurenschnitzer wird wieder da sein und sein Können unter Beweis stellen. Die Oldtimerfreunde Batzhausen zeigen erneut 15 Oldtimertraktoren und wollen auch wieder Rundfahrten anbieten.

Einer der Höhepunkte beim Neumarkter Frühlingsfest wird sicherlich wieder die Tierschau auf dem Freigelände hinter der Kleinen Jurahalle am Sonntag von 10 bis 17 Uhr sein. Gerade für Kinder bietet sie die Gelegenheit, Tiere aus nächster Nähe zu betrachten und viele von ihnen auch einmal zu streicheln. Von Kühen und Pferden über Schafe und Ziegen bis hin Eseln, Schweinen und Hasen wird die Palette der Tiere reichen.
05.05.06
Neumarkt: Technik und Tiere locken
Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang